Neunte Kunst



„Invincible“ von Robert Kirkman: Superheld für Erwachsene


von

„Invincible“ ist die Geschichte von Schüler Mark Grayson, dessen Vater Nolan der berühmte Superheld Omni-Man ist. Doch mitten in der Zeit, wenn eigentlich ganz andere Dinge im Leben anstehen, entdeckt Mark das Erbe seines gestählten Papas: unfassbare Körperkraft Unverwundbarkeit und natürlich die Fähigkeit zu fliegen. Der Verbrechenskämpfer Invincible ist geboren.

Mit „Invincible“ gelang „Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman gemeinsam mit den Zeichnern Cory Walker und Ryan Ottley seine höchsteigene Interpretation der großen Marvel- und DC-Epen. Ein Superheldenuniversum, das gleichzeitig sehr komisch ist und sich dennoch vor allem an Erwachsene richtet. Eine ganz und gar nicht zimperliche, sehr explizit gezeichnete Hommage auf Spider-Man und Superman, die mit dem Eisner Award ausgezeichnet wurde.


Mehr aus dem Comic-Blog „Neunte Kunst“:


Am Freitag (30. April) läuft die letzte Folge der ersten Staffel von „Invincible“, der aufwendigen Animationsserie, auf „Amazon Prime Video“. Dem titelgebenden Invincible leiht US-Schauspieler Steven Yeun die Stimme, gerade erst für seine schauspielerische Leistung in dem Einwandererdrama „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“ für den Oscar nominiert. Weitere Figuren werden im Originalton von Walton Goggins („Justified“), J.K. Simmons („Spider-Man“, Mark Hamill („Star Wars“), Gillian Jacobs („Community“), Sandra Oh („Killing Eve“) und Zachary Quinto („Star Trek“) gesprochen.

Exklusiver Ausschnitt: „Invincible“ (Band 1)

Alle Bilder: Cross Cult

Wir verlosen dreimal Band 1 von „Invincible“. Wer gewinnen will, muss nur das Formular ausfüllen und als Lösung „Invincible“ angeben. Teilnahmeschluss ist der 14. Mai.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Lösung (Pflichtfeld)