Highlight: Von Böhmermann bis Charlotte Roche: Das sind die beliebsten Podcasts auf Spotify

Jan Böhmermann: Das steckt hinter dem Countdown-Special

Jan Böhmermann hat sich eine PR-Aktion auf Kosten seiner neugierigen Anhänger geleistet, die wissen wollten, ob er etwas zur so genannten Ibiza-Affäre zu sagen hat. Der Moderator hatte vor einigen Tagen auf seiner Twitter-Seite eine neue Website unter dem Titel dotheyknowitseurope.eu lanciert und dazu einen Countdown gesetzt.

Der lief am Mittwochabend (22. Mai) um 20.15 Uhr ab. Neugierige hatten allerdings keine Möglichkeit, dort etwas zu finden. Der Server knickte innerhalb kürzester Zeit ein. Zu sehen gab es nur eine Fehlerseite. Der Countdown blieb bei Null stehen.

„Neo Magazin live in Concert“ auf Amazon.de kaufen

Das ZDF reagierte umgehend, zeigte das als „Special“ angekündigte Material in seiner Mediathek und auf YouTube. Aber Brenzliges gibt es nicht zu entdecken. Keine neuen Erkenntnisse über den inzwischen zurückgetretenen Vizekanzler Österreichs, Hans-Christian Strache. Dafür ein Clip mit einem satirischen Lied, gesungen von den „Comedians For Worldpeace“.

„Europa ist groß, Deutschland bleibt klein“

Eine Art Verteidigung Europas vor den rechtspopulistischen Heimatbewahrern mit Zeilen wie: „Europa ist groß, Deutschland bleibt klein. So soll’s für immer sein.“ Mit zahlreichen kulturellen Anspielungen, die durchaus über das Witzlevel des „Neo Magazin Royale“ hinausgehen, wird auch der ESC durch den Kakao gezogen. Und natürlich soll  Volk am kommenden Sonntag mit Kalauerantrieb an die Wahlurnen getrieben werden.

Enttäuschung bleibt nun aber bei jenen, die glaubten, Jan Böhmermann könnte in irgendeiner Form in die Ösi-Staatsaffäre verwickelt sein. Schließlich tauchte das Wort „Ibiza“ im Quelltext der Website auf, wie eifrige Netzenthusiasten feststellten. Alles nur eine Finte, um Aufmerksamkeit zu erregen (?).

Dem Comedian und seinem TV-Team könnte das besagte Ibiza-Video schon vor Wochen angeboten worden sein. Böhmermann hatte in der Vergangenheit bei einer Preisverleihung in einer Videobotschaft auf den Inhalt des von „Spiegel“ und „Süddeutsche“ öffentlich gemachten Videos angespielt und zudem in der letzten Episode seiner ZDFNeo-Sendung auf einen Knalleffekt in Österreich hingewiesen.


Jan Böhmermann seufzt zum „Neo Magazin“-Abschied laut „Hallelujah“

Nach 167 Ausgaben des „Neo Magazin Royale“ ist Schluss mit lustig. Das ZDF wird die einst auf ZDF Neo gestartete und später auch im Hauptprogramm ausgestrahlte Satire-Show einstellen. Was zunächst wie eine Strafe für den nicht immer ganz einfachen Jan Böhmermann aussieht, ist natürlich eine Belohnung. Der Comedian bekommt ein Upgrade und darf im neuen Jahr ab Oktober eine (noch streng geheime) neue Sendung präsentieren. Vorher gab es dann am Donnerstag (12. Dezember) auf ZDF Neo (am Freitag auch im ZDF) aber doch noch eine letzte Sause, die keineswegs wie ein leises Servus daherkam. Von Beginn an keine falsche Bescheidenheit.…
Weiterlesen
Zur Startseite