Johnny Galecki: Haus des „Big Bang Theory“-Stars vollkommen niedergebrannt

Johnny Galeckis Anwesen ist einem Großbrand zum Opfer gefallen.

Wie „TMZ“ berichtet, ist die Ranch des „Big-Bang-Theory“-Schauspielers im kalifornischen San Luis Obispo am Montag (26.06) vollständig abgebrannt. Demnach hatten die Flammen auf einer Fläche von 1200 Hektar gewütet.

Johnny Galecki war nicht im Haus

Am frühen Dienstagabend (Ortszeit) seien erst 40 Prozent des Brandes unter Kontrolle, heißt es dort weiter. Verletzt wurde niemand und auch der Schauspieler soll zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Nähe gewesen sein.

Der Serienstar hat seinen Hauptwohnsitz in den Hollywood Hills nahe Los Angeles, das abgebrannte Anwesen war sein Rückzugsort. Laut „TMZ“ will Johnny Galecki hinfahren, wenn der Brand vollkommen gelöscht ist, um zu retten, was vom Feuer verschont blieb.

Netflix: Das sind die besten Netflix-Serien aller Zeiten


Kritik: „Black Mirror“ auf Netflix – alle Episoden plus „Bandersnatch“ im Ranking

Charlie Brooker, Macher von „Black Mirror“, stellte die Frage: „Wenn Technologie eine Droge ist, was sind dann die Nebenwirkungen?“ In den ersten vier Staffeln der britischen Serie wird eine entsprechende Zukunftsvision entworfen. Drohnen werden gehackt und greifen an, Roboter ersetzen Ehemänner, Cartoon-Figuren bewerben sich für ein Amt im Parlament, und es gibt Urteile in den sozialen Netzwerken, die über unser Leben entscheiden (was nicht so weit entfernt wirkt). Schon die dritte Season wurde nicht mehr von Endemol produziert, sondern von Netflix, mit mehr Starpower und sichtbar höheren Budgets. Wie gut ist Staffel vier, wie gut der „Black Mirror“-Film „Bandersnatch“, der…
Weiterlesen
Zur Startseite