Joni Mitchell: Neues Archiv-Boxset enthält Jimi-Hendrix-Rarität


von

Am 29. Oktober dieses Jahres erscheint Joni Mitchells neues Boxset „Archives Vol. 2: The Reprise Years (1968-1971).“ Um auf die umfangreiche Sammlung einzustimmen, hat die 77-jährige Songwriterin nun eine darauf erscheinende Live-Version ihres 1968er-Songs „The Downtreader“ veröffentlicht. Das Besondere: Die Aufnahme stammt von Jimi Hendrix, der die Musikerin 1970 bei einem Konzert im kanadischen Ottawa höchstpersönlich aufnahm – und das nur zwei Wochen vor seinem Tod!

Dass die nun veröffentlichte Aufnahme erscheinen konnte, gleicht nahezu einem kleinen Wunder, denn als Joni Mitchell im Jahr 1970 über einen Zeitraum von zwei Wochen in dem ehemaligen Kaffeehaus „Le Hibou Coffee House“ in Ottawa auftrat und dort von Jimi Hendrix aufgenommen wurde, wurde ihm in Anschluss daran sein Aufnahmegerät gestohlen. Das Material galt bis zuletzt als verloren.

Aufnahmen wurden in Privatsammlung wiederentdeckt

Erst kürzlich wurde bekannt, dass sie in einer Privatsammlung wiederentdeckt und an die Nationalbibliothek Kanadas gespendet wurden. Anschließen wurden die Aufnahmen an Joni Mitchell zurückgegeben. In den Liner Notes zu „Archives Vol. 2: The Reprise Years (1968-1971)“ schreibt die kanadische Musikerin nun:

„Sie kamen und sagten mir: ‚Jimi Hendrix ist hier und er steht vor der Tür.‘ Ich ging ihm entgegen. Er hatte eine große Kiste. Er sagte zu mir: ‚Mein Name ist Jimi Hendrix. Ich bin auf dem gleichen Label wie du. Reprise Records. Wir wurden beide ungefähr zur gleichen Zeit unter Vertrag genommen. Er sagte: ‚Ich würde gerne Ihre Show aufnehmen. Stört es dich?‘ Ich sagte: ‚Nein, überhaupt nicht.‘ In der Schachtel war ein großes Reel-to-Reel-Tonbandgerät.“

Und weiter: „Die Bühne war nur etwa einen Meter über dem Boden. Er kniete am Bühnenrand, mit einem Mikrofon, zu meinen Füßen. Während der gesamten Show drehte er ständig an den Knöpfen. Er probiert, ich weiß nicht, was er kontrolliert hat, Lautstärke? Er beobachtete die Nadeln oder so und spielte mit den Knöpfen. Er hat dieses Band wunderschön aufgenommen. Natürlich habe ich ihm einen Teil der Show vorgespielt.“

Hören Sie hier die „The Downtreader“-Live-Version:

Die bevorstehende Box-Set umfasst den Zeitraum zwischen 1968, als die Musikerin ihr Debütalbum „Song To A Seagull“ veröffentlichte, bis hin zu ihrem vierten Album „Blue“ aus dem Jahr 1971. Das gesamte Material wurde nun chronologisch geordnet und enthält auch einige bislang unveröffentlichten Originale, darunter zum Beispiel der 1969er-Song „Jesus“, den die Musikerin in der New Yorker Wohnung ihrer Freundin Jane Lurie aufnahm.