Spezial-Abo

Kiss: Ultrarare Konzertaufnahmen aus ihrer Anfangszeit aufgetaucht


von

Während der Feiertage tauchte wie aus dem Nichts eine besondere Live-Aufnahme von Kiss auf. Bei dem Video handelt es sich wohl um die früheste bekannte Aufnahme der Band und ist damit um ein Stück Zeitgeschichte. Gefunden wurde das Video von „Dangerousmind“. Es dokumentiert die Anfangstage der New Yorker.

Datiert wird der Clip auf den 21. Dezember 1973, also nur kurze Zeit vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Kiss“. Angekündigt wird Kiss hier mit den Worten: „Wir präsentieren euch eine Band, die ihr Album am 25. Januar veröffentlichen wird.“ So voll und ganz konnten Kiss die dort angekündigte Deadline allerdings nicht einhalten, denn das Album kam erst am 18. Februar 1974 raus.

Kissworld: The Best of Kiss

Trotz der relativ schlechten Schwarz-Weiß Qualität kann man doch Gene Simmons, Paul Stanley, Peter Criss, Ace Frehley erkennen, wie sie die Songs „Deuce“ und „Cold Gin“ spielen. Beide Tracks erschienen dann auch auf ihrem Debüt. Auf YouTube wurde das Video direkt für eine kleine Spitze gegen die Band genutzt. Ein User schrieb: „Das ist sicher von ihrer ersten Abschiedstour.“ Er spielte damit auf die vielen Abschiedstouren von Kiss an. 

Hier können sie sich das Video aus den Anfangstagen der Hard-Rocker ansehen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Kiss und Mick Jagger: Keyboarder Phil Ashley ist tot

Am Freitag (10. Juli) verstarb Keyboarder Phil Ashley im Alter von 65 Jahren, die Todesursache ist nicht bekannt. Ashley spielte unter anderem für Kiss, Mick Jagger und Aerosmith. „Wir sind untröstlich über den Tod von Philip Ashley“, bestätigte seine Familie den Tod des Musikers. „Er war Ein liebevoller Vater, Ehemann und Partner, ein wunderbarer Freund und leidenschaftlich talentierter Musiker, hieß es in dem Statement. „Wir hoffen, sein Leben im nächsten Jahr mit einem Gedenkgottesdienst zu ehren.“ Paul Stanley „sprachlos“ Auch Kiss-Gitarrist Paul Stanley zeigte sich entsetzt über das Ableben Ashley. Wie er auf Twitter mitteilte, sei er „sprachlos“: „Mein lieber…
Weiterlesen
Zur Startseite