Kriegt der „latexüberzogene“ Tom Hanks die „Goldene Himbeere“? Hier die Liste aller Nominierten


von

Am morgigen Dienstag, 24. Januar, gibt die Filmakademie in Hollywood die Oscar-Nominierungen bekannt. Ebenfalls bekannt gegeben werden traditionell einen Tag vorher, dieses Jahr am heutigen Montag (23. Januar), die Nominierungen für die „Goldene Himbeere“. Dieser Preis wird seit mittlerweile 43 Jahren für die jeweils schlechteste Leistung des Filmjahres vergeben. 

Verliehen wird der Negativ-Preis, auch „Razzie“ (für Englisch: Raspberry) genannt, am Vorabend der Oscar-Verleihung, also am 11. März. Welche Filme 2023 am meisten nominiert wurden, welche Schauspieler*innen sich die „Ehre“ erweisen dürfen, welche Regisseure genannt sind – das gibt es hier nachzulesen. 

Aktuell Nominierte für den 43. Razzie-Award

Auf der Website des Preises steht nun, wer nominiert ist. So findet sich dort mit gleich acht Nominierungen der Film „Blonde“: Ein Biopic über Marilyn Monroe. Wie auf der Razzie-Website nachzulesen, ist der Film auch für das schlechteste Drehbuch und die schlechteste Regie nominiert, beide von Andrew Dominik, dessen Arbeit hier mehr über ihn als über sein Thema aussagt“. 

Dem schlechten Beispiel folgt „Good Mourning“, eine „lachfreie Kifferkomödie“.

Der vielleicht am meisten verspottete Film des Jahres, „Morbius (mit dem als „schlechtester Schauspieler nominierten Jared Leto in der Titelrolle), erhielt fünf Nominierungen.

Tom Hanks sieht sehr speziell aus

Disneys Neuverfilmung von „Pinocchio scheint es in sechs Kategorien geschafft zu haben, die Razzie-Wähler zu überzeugen. Antiheld in den Augen des Razzie-Kommittees: Hauptdarsteller Tom Hanks.

Für den schlechtesten Nebendarsteller ist wieder Tom Hanks im Rennen, für seine „latexüberzogene, lächerlich akzentuierte Darstellung des Oberst Tom Parker in dem ansonsten von der Kritik hochgelobten ‚Elvis‘, wie die Himbeer-Seite schreibt. „Latexüberzogen deshalb, weil er für die Rolle des zwielichtigen Managers von Elvis (gespielt von Austin Butler) einiges an Maske ins Gesicht geschustert bekam, um etwas fülliger auszusehen.

Ohje, Tom Hanks, das sieht nicht gut aus.

Die vollständige Liste der Nominierten

Schlechtetester Film

  • Blonde
  • Disney’s Pinocchio
  • Good Mourning
  • The King’s Daughter
  • Morbius

Schlechtester Schauspieler

  • Colson Baker (aka Machine Gun Kelly) Good Mourning
  • Pete Davidson (Voice Only) Marmaduke
  • Tom Hanks (Als Gepetto) Disney’s Pinocchio
  • Jared Leto / Morbius
  • Sylvester Stallone / Samaritan

Schlechteste Schauspielerin

  • Ryan Kiera Armstrong / Firestarter
  • Bryce Dallas Howard / Jurassic Park: Dominion
  • Diane Keaton / Mack & Rita
  • Kaya Scodelario / The King’s Daughter
  • Alicia Silverstone / The Requin

Schlechtestes Remake/Abklatsch/Sequel

  • Blonde
  • Beide 365 Days Sequels: 365 Days: This Day & The Next 365 Days
  • Disney’s Pinocchio
  • Firestarter
  • Jurassic World: Dominion

Schlimmste Nebendarstellerin

  • Adria Arjona / Morbius
  • Lorraine Bracco (Voice Only) Disney’s Pinocchi
  • Penelope Cruz / The 355
  • Bingbing Fan / The 355 & The King’s Daughter
  • Mira Sorvino / Lamborghini: The Man Behind the Legend
Penelope Cruz

Schlimmster Nebendarsteller

  • Pete Davidson (Cameo Role) Good Mourning
  • Tom Hanks / Elvis
  • Xavier Samuel / Blonde
  • Mod Sun / Good Mourning
  • Evan Williams / Blonde

Schlechtestes Film-Couple

  • Colson Baker (auch bekannt als Machine Gun Kelly) & Mod Sun / Good Mourning
  • Beide realen Charaktere in der trügerischen Schlafzimmer-Szene im Weißen Haus /Blonde
  • Tom Hanks und sein latexbeschmiertes Gesicht (und sein lächerlicher Akzent) / Elvis
  • Andrew Dominik und seine Probleme mit Frauen / Blond
  • Beide 365 Days Sequels (beide veröffentlicht 2022)

Schlechtester Regisseur

  • Judd Apatow / The Bubble
  • Colson Baker (aka Machine Gun Kelly) & Mod Sun / Good Mourning
  • Andrew Dominik / Blonde
  • Daniel Espinosa / Morbius
  • Robert Zemeckis / Disney’s Pinocchio
Regisseur Andrew Dominik und Ana de Armas bei der Premiere von „Blonde“.

Schlimmstes Drehbuch

  • Blonde / Drehbuch von Andrew Dominik, Adaption des „Bio-Romans“ von Joyce Carol Oates
  • Disney’s Pinocchio / Drehbuch von Robert Zemeckis & Chris Weitz
    (Nicht autorisiert durch den Nachlass von Carlo Collodi)
  • Good Mourning / „Geschrieben“ von Machine Gun Kelly & Mod Sun
  • Jurassic World: Dominion / Drehbuch von Emily Carmichael
    & Colin Trevorrow, Geschichte von Treverrow & Derek Connolly
  • Morbius / Geschichte und Drehbuch von Matt Sazama & Burk Sharpless

Mehr über Oscars und Co:

Hugh Jackmann: Ryan Reynolds bitte nicht für die Oscars nominieren!

Darum will Chris Rock die Oscars nach Will Smiths Ohrfeige nicht noch einmal moderieren

Bruce Willis: „Goldenen Himbeere“ wird zurückgenommen

Erotikfilm „365 Tage“ für sechs „Goldene Himbeeren“ nominiert

NBC NBCU Photo Bank via Getty Images
Pablo Cuadra WireImage
Charley Gallay Getty Images for Netflix