Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: „The Walking Dead“: Die besten Songs aus der Zombie-Serie

Letzter Drehtag bei „The Walking Dead“: Rick ließ sich von Daryl die Füße kitzeln!?

Am kommenden Wochenende wird Rick Grimes, gespielt von Andrew Lincoln, bei „The Walking Dead“ seinen letzten Auftritt haben. Welches Ende genau die Hauptfigur nehmen wird, bleibt bis dahin ein Geheimnis.

Vom Serienteam hat sich der Schauspieler jedoch bereits verabschieden müssen – die Szenen des Briten wurden bereits vor einigen Monaten abgedreht. Lincolns langjähriger Kollege Norman Reedus erzählte zuletzt vom finalen Auftritt des Darstellers. „In der allerletzten Szene, die wir gedreht haben, sollte er lächeln und es war ein Close-up“, sagte der Seriendarsteller zu „Entertainment Weekly“. „Also habe ich seine Füße gekitzelt und ihn dadurch zum Lächeln gebracht. Er mochte es. Er hat mich gebeten, es weiterzumachen. In der letzten Szene bin ich also außerhalb der Kameraeinstellung und kitzle seine Füße.“

Hier den Soundtrack auf Vinyl bestellen

Nach dem Dreh soll Lincoln zudem einige Worte an die Filmcrew gerichtet haben, die Rick Grimes‘ entschlossener Natur ähneln: „Er stand aus, hielt eine kleine Rede an das Team und bat uns, weiterzukämpfen“, erinnert sich sein Kollege. Das Team würde in Lincolns Ehren weiterhin so viel Gas geben, da der Schauspieler an die Geschichten, an die Show und an alle glaube.

Kooperation

Skurrile Filmzeit ohne Lincoln

Reedus, der laut Gerüchten nach Lincolns Abschied eine größere Rolle übernehmen soll, erzählte auch von der späteren Filmzeit ohne seinen Serienpartner. „Es war unglaublich komisch. Ich sende ihm immer noch Skripte, wenn niemand hinsieht, und er gibt mir noch heute Notizen“. Als der 49-Jährige am Tag nach Lincolns Abschied Mittagessen wollte, saß er still in seinem Wohnwagen da – „ich hatte in den neun Jahren noch nie ein Mittagessen ohne ihn.“

Ein Stück des Schauspielers bleibe jedoch weiterhin am Set: „In meinem Wohnwagen steht ein Stuhl, das mit Blut überströmt ist, das an Andrew Lincolns letztem Tag benutzt wurde. Ich lasse die Reiniger den Stuhl nicht sauber machen, weil der verdammte Stuhl mich jeden Tag an Andy erinnert.“

Andrew Lincoln hat bereits angekündigt, dass er der Serie nicht komplett fernbleiben wird. Im kommenden Jahr will er bei einer Folge Regie führen und bereitet sich bereits entsprechend darauf vor.

Die letzte Folge „The Walking Dead“ mit Rick Grimes wird am 4. November in den USA erscheinen. Am kommenden Tag läuft die Episode ab 21 Uhr auf dem deutschen Privatsender Fox.


Kritik: „The Walking Dead“, Staffel 9, Folge 8: Warum der Tod dieser Figur ein Riesenfehler ist

Die Rezension enthält Spoiler.   Unklar, warum der Tod einer Hauptfigur ausgerechnet zum Ende eines Midseason-Finales vollstreckt werden musste: Da der Mörder Jesus' (Tom Payne) ein unbekannter Mensch war, trägt man bis zum Wiederauftakt von „The Walking Dead“, also zirka fünf Monate lang, eben keine Wut auf den Schuldigen in sich. Vielmehr können die (paar), die nur wegen Tom Payne eingeschaltet hatten, sich nun monatelang überlegen, ob man überhaupt nochmal einschalten sollte. Der Tod eines wichtigen Charakters wurde, gerade in dieser Serie, schon besser platziert: Der Abgang Abrahams und Glenns deutete sich in der letzten Episode einer Staffel an, wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite