Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Metallica feiern 30 Jahre „The Black Album“ – mit zwei Jubiläumsveröffentlichungen


von

2021 ist es 30 Jahre her, dass Metallica ihr gleichnamiges, fünftes Studioalbum veröffentlichten. Wegen des schwarzen Covers trägt es auch den Namen „The Black Album“. Um das zu feiern, wird es schon bald gleich zwei exklusive Veröffentlichungen über das Band-Label Blackened Recordings geben.

Zum einen die Remaster-Edition des Original-Albums, die am 10. September 2021 digital und physisch erscheint – und zum anderen das Cover-Album „The Metallica Blacklist“ das zeitgleich digital erscheint und am 01. Oktober 2021 auch physisch veröffentlicht wird. An Letzterem haben mehr als 50 Künstler*innen ausgewählte Songs des schwarzen Albums gecovert. Zu „The Metallica Blacklist“ heißt es:

Als eines der ambitioniertesten und größten Projekte in der langen Karriere der Kalifornier bringt der Longplayer mehr als 50 Künstler*innen aus verschiedensten Genres und Generationen, aus etlichen Kulturen und Kontinenten zusammen, die allesamt ihren jeweiligen Lieblingstitel vom Black Album neu interpretieren. Das Resultat belegt eindrucksvoll und auf vielfältige Weise, was für eine unvergleichliche Anziehungskraft das fünfte Studioalbum von Metallica hatte, wie viele Künstlerinnen und Künstler es in den letzten drei Jahrzehnten inspirieren und nachhaltig prägen sollte.

Metallica: Cover-Album für den guten Zweck

Darauf enthalten sind 53 Tracks – von Singer-Songwriter*innen über Acts aus den Genres Country, Electro, Indie, Punkrock, Hip-Hop, Metal und Co. ist alles zu hören. Beteiligt haben sich unter anderem Miley Cyrus, Watt, Elton John, Yo-Yo Ma, Robert Trujillo & Chad Smith haben beispielsweise eine gemeinsame Version von „Nothing Else Matters“ aufgenommen und der kolumbianische Musiker Juanes steuert seine Version von „Enter Sandman“ bei.

Wer das Blacklist-Album schon jetzt vorbestellt, erhält beide Singles vorab. Wer sich schon jetzt für die Remaster-Version vom schwarzen Album entscheidet, erhält umgehend „Enter Sandman“ als Remastered Version, „Enter Sandman (Live at Tushino Airfield)“ und „Enter Sandman (July 12th, 1990 Demo)“. Sämtliche Einnahmen von „The Metallica Blacklist“ gehen zu gleichen Teilen an je eine gemeinnützige Institution, die von den beteiligten Künstlern ausgewählt wurde, sowie an Metallicas Stiftung „All Within My Hands“.

Auch im Deluxe Box-Set mit zahlreichen Extras erhältlich

„The Black Album“ in der Remastered Version wird als 2LP (180g), Standard- und 3CD-Expanded Edition, digital sowie als Limited Edition Deluxe Box-Set erhältlich sein. Letzteres enthält die 2LP, eine Picture-Disc, 3 Live-LPs, 14 CDs (mit allen Rough-Mixes, Demos, Interviews, Livemitschnitten etc.), 6 DVDs (Outtakes, BTS-Material, offizielle Videos, Livematerial), ein 120-seitiges Hardcover-Buch, vier laminierte Tour-Ausweise, drei Lithografien, drei Plektren, ein Metallica-Schlüsselband, ein Folder mit Textbögen sowie eine Download-Karte. „The Metallica Blacklist“ gibt es digital sowie als 4CD und limitierte 7LP-Edition.

 


Inhaftierter Nawalny-Unterstützer: Freundin enttäuscht von Rammstein

Zweieinhalb Jahre Haft wegen eines Rammstein-Videos: So lautete das am 29. April verkündete Urteil gegen Andrei Borovikov, den russischen Regime-Kritiker und ehemaligen Koordinator von Alexei Nawalnys Anti-Korruptions-Fonds (FBK) in Archangelsk, Nordrussland.  Verurteilt wurde, Borovikov, weil er 2014 den Videoclip „Pussy“ von Rammstein in seinem Profil auf dem sozialen Netzwerk VK abgespeichert hatte. Kurz vor der vermutlich Anfang Juni anstehenden Berufungsverhandlung hat seine Frau in einem Interview mit „musikreviews.de“ noch einmal den Prozessverlauf geschildert und sich unter anderem über den fehlenden Support der deutschen Band beklagt. Verhaftet wegen Rammstein-Video? Hier die Hintergründe Der Richter sah das Video als Beweis, dass der…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €