Michael Stipe feiert in New York sein Live-Comeback

E-Mail

Michael Stipe feiert in New York sein Live-Comeback

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Michael Stipe und Patti Smith sind schon seit vielen Jahren befreundet. Für den Sänger von R.E.M., der seit der Auflösung der Band im Jahr 2011 keine weitere Musik gemacht hat, galt die Sängerin seit jeher als große Inspiration. Und Smith konnte für ihr musikalisches Comeback mit der LP “Gone Again” im Jahr 1996 auf den Musiker bauen (und war im selben Jahr auf dem “New Adventures In Hifi”-Track “E-Bow The Letter” zu hören).

Am Dienstagabend (10. November) war Stipe nun einer der Überraschungsgäste bei Patti Smiths Konzert im Beacon Theater in New York City. Der Sänger stand dabei zum ersten Mal seit dem Ende seiner Band auf der Bühne, um mehrere Songs zu spielen.

Doch der 55-Jährige sang nicht etwa Lieder von R.E.M., sondern spielte u.a. berückende Coverversionen von Neil Young (“Old Man”), The Velvet Underground (“Venus In Furs”), John Lennon (“Imagine”) und David Bowie (“All The Young Dudes”).

 

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel