Verstoß gegen Corona-Regeln: Veranstalter sagt Nena-Konzert ab


von

Im kommenden September wollte Nena für ein Konzert ins hessische Wetzlar kommen, doch nun sagte der Veranstalter das geplante Strandkorb-Open-Air ab, weil die Musikerin bei einem Konzert in Berlin dazu aufrief, Corona-Maßnahmen zu missachten. 

Auf Twitter kursierende Videos zeigen, wie Nena sich während ihrer Berlin-Show am Sonntag (25. Juli) offenkundig über die geltenden Schutzmaßnahmen für Veranstaltungen auslässt.

Die Videos zeigen, wie Nena unter anderem zu ihrem Publikum sagt: „Mir wird gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure Boxen geht.“ Und weiter: „Ich überlasse es eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht.“ Schließlich kam sie auch noch auf das Thema der Impfungen zu sprechen: „Genauso wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impft oder nicht. Bei mir ist jeder willkommen.“

Konzert vom Ordnungsamt abgebrochen

Um ein Konzert unter Corona-Bedingungen zu gewährleisten, waren Nenas Fans bei dem Berlin-Konzert in Boxen mit einer geschlossenen Gruppe von Menschen eingeteilt. Somit wäre im Falle einer Infektion nicht das gesamte Publikum betroffen. Wie der „Tagesspiegel“ nun aber berichtet, habe Nena ihre Fans sogar mehrmals dazu aufgefordert, die Boxen zu verlassen und vor die Bühne zu kommen. Ordner hätten daraufhin Menschen wiederholt in ihre Boxen zurückweisen müssen. Nachdem Nena erneut zum Verlassen der Cubes aufgerufen habe, sei das Konzert vom Ordnungsamt abgebrochen worden.

Via Facebook gab der Konzert-Veranstalter des Strandkorb-Open-Air nun bekannt, dass das geplante Nena-Konzert in Wetzlar nicht stattfinden werde. Hierzu schrieben die Verantwortlichen: „Es war uns wichtig und daher auch bereits im Vorfeld vertraglich vereinbart, dass die Konzerte nicht als politische Bühne genutzt werden dürfen.“

Veranstalter distanziert sich

Weiter hieß es: „Nenas Einstellung zum Veranstaltungsformat mit den Strandkörben stimmt nicht mit dem Hygiene- und Sicherheitskonzept überein, das eigens für diese Reihe coronakonform konzipiert worden ist. Als Veranstalter distanzieren wir uns daher von den Aussagen und dem Auftreten der Künstlerin.“ Bereits erworbene Tickets können nun dort erstattet werden, wo sie gekauft wurden. Andere Nena-Konzerte wurden bislang noch nicht abgesagt.