Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

Nick Cave: Neues Album „Ghosteen“ feiert am 3. Oktober Premiere

Nick Cave kündigte überraschend an, dass das neue Album mit den Bad Seeds bereits nächste Woche am 3. Oktober um 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf Youtube Premiere feiern wird. Am 04. Oktober folgt der digitale Release und ab dem 8. November steht die Platte als Vinyl und CD in den Regalen.

„Ghosteen“ ist der Nachfolger des Traueralbums „Skeleton Tree“ aus dem Jahr 2016 und kann ab sofort auf nickcave.com/ghosteen vorbestellt werden. Mehr Infos zur Premiere erfahrt ihr hier.

Über die neuen Songs sagte der Sänger während einer Veranstaltung in Melbourne Anfang des Jahres, dass er „sehr, sehr begeistert davon“ sei. Bereits im September bestätigte Caves Frau Suzie Bick, dass die Band in Los Angeles an neuem Material arbeitet. „Einige seiner Lieder kommen ihm nachts in seinen Fieberträumen“, sagte sie damals. „Es sind seine Fieberlieder.“

„The Proposition – Tödliches Angebot“ auf Amazon.de kaufen

„Ghosteen“ wird ein Doppelalbum sein. Damit wäre es nach „Abattoir Blues/The Lyre of Orpheus“ (2004) bereits sein zweites. Eine Seite ist den Kindern und eine Seite ihren Eltern gewidmet.

Für die Fan-Seite Red Hand Files wurde Cave konkret:

Dear Joe,

You can expect a new album next week.

It is called Ghosteen.

It is a double album.

Part 1 comprises of eight songs.

The Spinning Song
Bright Horses
Waiting For You
Night Raid
Sun Forest
Galleon Ship
Ghosteen Speaks
Leviathan

Part 2 consists of two long songs, linked by a spoken word piece.

Ghosteen
Fireflies
Hollywood

The songs on the first album are the children.

The songs on the second album are their parents.

Ghosteen is a migrating spirit.

Love, Nick

Nick Cave teilte auch bereits das Cover-Artwork der neuen Platte.

Cover von „Ghosteen“
Cover von „Ghosteen“

Das Album wurde 2018 und Anfang 2019 im Woodshed in Malibu, Nightbird in Los Angeles, Retreat in Brighton und Candybomber in Berlin aufgenommen. Es wurde von Nick Cave, Warren Ellis, Lance Powell und Andrew Dominik im Conway in Los Angeles gemixt.

Auf der nächsten Seite: Die besten Liebeslieder aller Zeiten – die ultimative Liste von Nick Cave



Coldplay-Sänger Chris Martin hatte als Jugendlicher Angst, schwul zu sein

Coldplay machen sich nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Everyday Life“ rar. Es gibt erst einmal keine Tour, dafür nur vereinzelte Konzerte in besonderem Ambiente. Auch Interviews meiden die als scheu geltenden Musiker so gut es geht. Eine Ausnahme machte Chris Martin für ROLLING-STONE-Gründer Jann S. Wenner. In einem ausführlichen Video-Interview in New York sprach der Sänger offen über Religion, seinen künstlerischen Antrieb, Unsicherheiten und den Platz von Coldplay in der heutigen Welt sowie, erstmals wohl in dieser Form so ausführlich, über seine Sexualität. Die Gründe, eine Band und schließlich Coldplay (die zunächst noch Starfish hießen!) zu gründen, geht demnach…
Weiterlesen
Zur Startseite