Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Rock am Ring: Große Anreiseprobleme – Veranstalter geben Tipps

Kommentieren
0
E-Mail

Rock am Ring: Große Anreiseprobleme – Veranstalter geben Tipps

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Veranstalter von „Rock am Ring“ haben sich erneut an die Besucher des Festivals gewandt, die zur Zeit auf dem Weg zum Veranstaltungsort nach Mendig sind. Dringend rufen sie alle Musikfans auf, wenn möglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Während weiterer Regen bereits angekündigt ist und die Prognosen für die nächsten Tage keine Verbesserung versprechen, gibt es auch beim Einlass Probleme, wie „t-online“ berichtet.

Das Statement der Veranstalter von „Rock am Ring“ im Wortlaut:

Festivalfans, die mit dem PKW zu Rock am Ring in Mendig anreisen, werden weiterhin um Verständnis und Geduld gebeten. Wegen der außergewöhnlichen und anhaltenden Regenfälle der letzten Wochen und Tage sind mehrere der vorgesehen Parkplätze völlig durchnässt und deshalb zeitweise nicht nutzbar. Dennoch befüllen wir derzeit weiterhin alle verfügbaren Parkflächen. Für den frühen Nachmittag sind allerdings wieder Regenschauer angesagt, die dann vorhandene Kapazitäten weiter reduzieren könnte

Anreisende, die in dieser schwierigen Situation zu erwartende Wartezeiten nicht in Kauf nehmen wollen, weisen wir auf folgende Ausweichoptionen hin:

Koblenz: Dorthin kann man mit der Bahn anreisen. Vom Hbf Koblenz verkehren Shuttlebusse direkt zum Flugplatzgelände Mendig an den Eingang West. Gegebenenfalls können Festivalfans in Koblenz parken und den Shuttlebus vom Hauptbahnhof benutzen.
Nürburgring: Am Nürburgring stehen Rock-am-Ring-Besuchern die Parkflächen C7 und D1 zur Verfügung. Von dort verkehren ebenfalls Shuttlebusse zum Festivalgelände in Mendig.
Allen Besuchern, die eine Plakette für die Caravan Parking Areas West oder Nord besitzen, stehen weiterhin Parkflächen in diesen Bereichen zur Verfügung. Die Campingplätze sind von den Einschränkungen nicht betroffen, für alle Besucher steht ausreichend Platz zur Verfügung.

Angesichts der katastrophalen Wetterlage nicht nur in der Eifel und in Mendig, sondern in ganz Deutschland können wir nur auf eure Nachsicht und euer Verständnis hoffen. Seid versichert, dass alles Menschenmögliche getan wird!

Euer Rock am Ring Team

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben