Highlight: Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl

ROLLING STONE präsentiert: Suede live 2020

Suede steht seit den neunziger Jahren für einen neuen Stil. Nach ihrer Reunion Anfang der Zehner-Jahre haben die Briten nahtlos da weitergemacht, wo sie 2003 aufgehört hatten. Niemals still stehen. Sich selbst ständig fordern. Oder wie die Band es selbst ausdrückt: „Getting the energy of what you used to do without becoming a self-parody is the holy grail“.

1996 erschien mit „Coming Up“ das erfolgreichste Album ihrer Karriere und gleichzeitig das erste, das in der heute noch gültigen Besetzung eingespielt wurde: die Gründungsmitglieder, Sänger Brett Anderson und Bassist Mat Osman, und der kurz darauf dazu stoßende Schlagzeuger Simon Gilbert bilden bis heute das Gerüst, Gitarrist Richard Oakes hatte Bernard Butler ersetzt, und Keyboarder Neil Coding war gerade frisch dabei.

„Coming Up“ von Suede auf Amazon.de kaufen 

In diesem Jahr feiert die Platte ihr 25-Jähriges. Heute mag man sich fragen, wo sich hier eigentlich der Britpop versteckt (zu sehr haben Blur und Pulp und natürlich Oasis den Genrebegriff geprägt). Aber wenn man genau hinhört, bemerkt man, warum sie das große Vorbild für die anderen waren – und sich nie um irgendwelche Zwänge gekümmert haben.

Weil nun alle Beteiligten seit einigen Jahren wieder gemeinsam Musik machen, haben Suede sich entschlossen, diesen musikalischen Kosmos auch live wieder zum Erlebnis zu machen und passend zum Jubiläum, „Coming Up“ ins Zentrum ihrer kommenden Tour zu stellen. Im Oktober kommen sie für eine exklusive Show nach Berlin und spielen die Platte auf ihrer Jubiläumstour in voller Länge.

Suede auf „Coming Up“-Tour 2020

  • 18.10. Berlin, Tempodrom


ROLLING STONE präsentiert: Black Pumas live auf Tour

Black Pumas wurden bei den diesjährigen Grammy Awards als beste Newcomer nominiert, nachdem sie 2019 ihr Debütalbum veröffentlichten. Das Duo, bestehend aus Eric Burton und Adrian Quesada, mischt Soul und Funk mit Latin-Elementen. Burton war viele Jahre als Straßenmusiker unterwegs, während Quesada unter anderem mit Prince und dem letztes Jahr verstorbenen Daniel Johnston zusammen arbeitete. Dieses Jahr kommen die Black Pumas anlässlich ihrer Tour im November für drei Konzerte nach Deutschland. Black Pumas live: 14.11. Dortmund, FZW 15.11. Berlin, Columbiahalle 16.11. Hamburg, Docks Black Pumas auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=0G383538qzQ
Weiterlesen
Zur Startseite