Rolling Stones in Düsseldorf 2017: Tickets, Wetter, Anreise

E-Mail

Rolling Stones in Düsseldorf 2017: Tickets, Wetter, Anreise

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nächste Station der „No Filter“-Tournee der Rolling Stones! Nach starken Auftritten in Hamburg, München gastiert die Band am Montag in Düsseldorf. Auf einen Blick: alle Infos zum Gig in der ESPIRIT arena.

Gibt es noch Tickets?

Ja. Allerdings muss man dafür ordentlich in die Tasche greifen. Bei Eventim sind noch drei Kategorien verfügbar: Sie kosten zwischen 799 Euro (No Filter Pit Stehplatz) und 299 Euro (Sitzplatz Rang)

Wer macht den Support?

Die Kalifornier von Rival Sons spielen Retro-Rock, sie waren zuletzt im Vorprogramm von AC/DC, Alice Cooper, Black Sabbath und Judas Priest zu sehen.

Wie komme ich zum Stadion?

Die ESPIRIT arena ist zentral im Norden Düsseldorfs gelegen und mit allen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Rheinbahn-Linie U78 fährt im 5-Minuten-Takt zur ESPRIT Arena. Die Haltestelle heißt „ESPRIT arena/Messe-Nord“.

Mit dem Auto geht es auf der Autobahn vom Norden über die A52 und A3, vom Westen über die A44 und A57 und vom Süden her über die A57 und A59. In direkter Nachbarschaft zur ESPRIT arena befindet sich das Gelände der Messe Düsseldorf.

Der Düsseldorf Airport liegt etwa drei Kilometer entfernt. Eine Fahrt mit dem Taxi zur ESPRIT arena dauert etwa 10-15 Minuten und kostet rund 20 Euro.

Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es?

Es gelten die gängigen Maßnahmen: Bauchtaschen oder Handtaschen nur im A5-Format. Alles andere muss im Stadion abgegeben werden.

Wie wird das Wetter?

Nach aktueller Prognose wird es am Montag unbeständig. Es dürfte immer mal wieder zu Regen kommen. Das Thermometer klettert auf 12 bis 13 Grad.

Wo übernachten die Stones?

Wahrscheinlich wieder im Breidenbacher Hof a Capella Hotel. Dort machten es sich die Musiker auch schon bei ihrem letzten Konzert im Jahr 2014 gemütlich. Die Band freut sich sicher schon auf die dortige Cigar Lounge, in der 120 verschiedene kubanische und dominikanische Zigarren auf sie warten.

Rolling Stones in Düsseldorf: War da nicht mal was?

Am 11. September 1965 kamen die Rolling Stones zum ersten Mal nach Deutschland und landeten auf dem Flughafen Düsseldorf. Mehr als 6.000 Fans wollten die Band begrüßen und scharrten sich vor einem Tor unweit des Flugfelds. Schließlich witterten sie die Chance, ihren Lieblingen näher zu kommen und öffneten das notdürftig zugeriegelte Tor mit aller Kraft. Auf dem Weg zur Maschine der Stones wurden sie vom Sicherheitspersonal zurückgedrängt – um die Band und andere Passagiere vor ihnen zu schützen und auch weil es gefährlich ist, sich auf dem Rollfeld zu bewegen. Schließlich rückte noch ein Wasserwerfer an, obwohl die Gefahr schon gebannt war. Wie eine Augenzeugin „RP Online“ in der Rückschau berichtete, sah dieser trotzdem rot und schoss mit dem Wasser los. Polizisten griffen ein und nahmen mehrere Personen in Gewahrsam.

The Rolling Stones mit Andrew Loog Oldham
The Rolling Stones mit Andrew Loog Oldham
grose
Evening Standard Getty Images
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel