Terrorserie in Paris: Mindestens 128 Todesopfer – IS bekennt sich zum Anschlag

Die Terror-Gruppe Islamischer Staat (IS) hat sich zu den Anschlägen von Paris bekannt. Bei der Terror-Serie kamen am Freitagabend (13. November) nach Polizeiangaben mindestens 127 Menschen ums Leben.

Etwa 180 wurden verletzt, 80 davon lebensgefährlich. Das berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeiquellen.

Vor dem Bekenntnis des IS hatte der französische Präsident François Hollande bereits den IS für die Anschläge von Paris verantwortlich gemacht. «Das ist ein Kriegsakt, der von Daesh (IS) verübt wurde», sagte Hollande am Samstag in Paris.

Im Pariser Stadtgebiet gab es sechs Anschläge und eine Geiselnahme. Alle sieben Attentäter sind ums Leben gekommen. Die höchste Anzahl an Todesopfern, mindestens 100, gab es beim Konzert der Band Eagles Of Death Metal im Club Bataclan. Zum Zustand der Musiker gibt es noch keine eindeutigen Aussagen.


Stream-Tipp: Rammstein „Paris“ und „Rammstein in Amerika“ auf Amazon Prime

Rammstein im Stream: Wie die Band auf Facebook vermeldete, gibt es die Filme „Rammstein: Paris“ und „Rammstein in Amerika“ nun auch auf Amazon Prime. „Come on, baby – c'est, c'est, c'est la vie!“, schreiben Rammstein dazu. Rammstein: Paris >>> auf Amazon Rammstein in Amerika >>> Film >>> Doku  
Weiterlesen
Zur Startseite