„Top Gun 2 – Maverick“: Kinostart erneut verschoben


von

Es ist eine von Tom Cruise‘ großen Rollen: 1986 wird der Militär-Film „Top Gun“ veröffentlicht. Der Film, in dem Cruise den Flugzeug-Piloten Pete „Maverick“ Mitchell verkörpert, wurde ein großer Erfolg, die Sehnsucht nach einer Fortsetzung ebbte nie ab.

Über 30 Jahre nach dem Original warten Fans deshalb auch weiter sehnsüchtig auf die Neuauflage des Flieger-Action-Klassikers. Diese sollte eigentlich schon 2019 in den Kinos starten. Auch einen rasanten Trailer des Films gab es bereits zu sehen. Nun wird die Veröffentlichung aber schon wieder verschoben. Nachdem zuletzt ein Termin im November diesen Jahres angesetzt war, sollen Fans sich nun noch bis Mai 2022 gedulden müssen.

Umsatzeinbußen durch fehlende Zuschauer*innen

Es ist bereits das vierte Mal, dass der Filmstart verschoben werden muss. Als Grund für die Entscheidung führt das produzierende Filmstudio „Paramount“, wie schon zuvor, die planerische Unsicherheit im Zuge der Corona-Pandemie an.

Gerade in der Kino-Branche, so erklärt das Magazin „Deadline“, seien gut geplante Kinostarts maßgeblicher Teil eines finanziellen Erfolgs. Dabei steht auch das Sicherheitsempfinden der Zuschauer*innen im Vordergrund. Auch wenn in den meisten Ländern bereits wieder Kino-Besuche möglich sind, sehen viele noch immer davon ab. Laut aktuellen Studien in der USA ist der Anteil der Besucher*innen, die sich nach eigenen Angaben im Kino weiterhin wohl fühlen, zwar immer noch recht hoch. Dennoch ziehen die vergleichsweise niedrigen Verkaufsquoten für Produktionsfirmen hohe Umsatzeinbußen nach sich.

Tom Cruise als Lieutenant Pete 'Maverick' Mitchell in „Top Gun“
Tom Cruise als Lieutenant Pete ‚Maverick‘ Mitchell in „Top Gun“

Auswirkungen auf andere Produktionen

Doch damit noch nicht genug: Dass „Maverik“ nun erst am 27. Mai 2022 abheben soll, hat auch Auswirkungen auf weitere Paramount-Produktionen. Da an diesem Tag eigentlich der siebte Teil der erfolgreichen „Mission Impossible“-Reihe seine Premiere feiern sollte, musste dieser kurzerhand wiederum ausweichen. Agent Ethan Hunter wird nun erst wieder am 30. September 2022 auf der Leinwand zu sehen sein.

Sogar die Stunt-Komödie „Jackass Forever“ wird wohl nicht von der Verschiebungs-Welle verschont bleiben. Der Film soll nun, statt wie geplant am 22. Oktober, erst am 07. Februar 2022 gezeigt werden. Somit wird es in 2021 keine weitere „Paramount“-Premiere mehr geben.

Hier den offiziellen Trailer zu „Top Gun 2: Maverik“ ansehen:

Paramount Pictures Getty Images