Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


„Two And A Half Men“-Star Conchata Ferrell (Berta) wird künstlich beatmet


von

In der Sitcom „Two And A Half Men“ spielte Conchata Ferrell als unnachahmlich sarkastische Haushälterin Berta so etwas wie die scharfzüngige Schiedsrichterin. Für diese Rolle wurde sie wohl weltweit bekannt (vielleicht auch, weil ihre Figur als einzige etwas düsteren Sozialrealismus in die weltfremde Handlung holte).

Doch seit einigen Wochen kämpft die Schauspielerin mit einer schweren, neurologisch verursachten Erkrankung. Sie liegt seit Mai im Krankenhaus. Ihr Ehemann, Arnie Anderson, sagte „TMZ“, dass man  zunächst von einer Krankheit ausging, die mit einer Infektion zusammenhängen könnte, die sie bereits im Dezember hatte. Wochenlang verbrachte Ferrell auf der Intensivstation.

Zehn Minuten Herzstillstand

Doch dort verschlechterte sich der Zustand der 77-Jährigen noch. Laut Ehemann Arnie hatte seine Frau einen Herzstillstand. Zehn Minuten schlug ihr Herz nicht mehr.

Inzwischen sie sie an ein Beatmungsgerät und die Dialyse angeschlossen. Ihr Zustand sei zwar stabil, aber Ferrell nicht vollständig bei Bewusstsein. Sie könne weder sprechen noch auf andere Art kommunizieren – und wegen der anhaltenden Corona-Pandemie kann sie im Krankenhaus nicht einmal besucht werden.


Metallica: Zehn Dinge, die man über die Band wissen muss

Metallica sind definitiv eine Band der Rekorde. Sie sind nicht nur die kommerziell erfolgreichste Metalband, sondern auch der erfolgreichste Live-Act aller Zeiten. Sie sind die erste Band, die innerhalb eines Jahres auf allen Kontinenten spielte. Sie schufen mit Alben wie „Ride The Lightning“, „… And Justice For All“ und „Metallica“ Meilensteine des Metal. Hetfield, Ulrich & Co. machten es ihren Fans aber auch nicht immer leicht: Die Napster-Klage, die Snare Drum auf „St. Anger“, das Banddrama bei „Some Kind Of Monster“ und ähnliches sorgte auch für viel Spott und Kritik. Egal ob man sie mag oder nicht: Langweilig wurde es…
Weiterlesen
Zur Startseite