„Walking Dead“-Porno: Alles über den ersten nackten Zombie der Serie

„Walking Dead“-Porno: Alles über den ersten nackten Zombie der Serie

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Nackte Verzweiflung oder Pioniergeist? In der zweiten Hälfte der achten „Walking Dead“-Staffel (ab 26. Februar auf Sky) gibt es erstmals in der Serie einen nackten Zombie zu sehen. Das gab Produzent Greg Nicotero im Interview mit „Entertainment Weekly“ bekannt.

Noch nicht verraten wird, ob es sich bei der wandelnden Leiche um einen Mann oder eine Frau handelt. Nur so viel: Es gibt eine „fully nude“-Einstellung, also wird definitiv das Geschlecht erkennbar sein (wissen wir alle: In der Geschichte des Zombiefilms gab es schon einige nackte Untote – aber eben in dieser Serie noch nicht).

Dass Nicotero mit einer derartigen Neuigkeit die kommenden acht Episoden bewirbt, ist mutig – oder clever. Denn „The Walking Dead“ hat mit Quotenproblemen zu kämpfen. Und nicht nur das: der Ausstieg von Chandler Riggs (in der Rolle des Carl Grimes) erzürnt die Fangemeinde. Zuletzt versuchte Produzent Robert Kirkman gar, die Anhängerschaft mit einer Prognose zu Rick Grimes‘ Überleben zu schocken.

Richtig viel Maggie

Im Interview mit „Entertainment Weekly“ spricht Greg Nicotero auch die Figur der Maggie an, gespielt von Lauren Cohan. Die unter Fans beliebte Britin überlegt Berichten zufolge die Zombieserie zu verlassen.

Auffallend, wie der Produzent Cohan im Gespräch nun lobt: „In my opinion, one of the most powerful moments in the midseason finale was what Maggie did. (…) We’re going to see a lot more of that in the second half of the season, (…) we have some great things to see from her.“

Das klingt so, als würde Maggie einen Aufstieg im Ensemble erleben – und die Macher nun lange mit Lauren Cohan planen wollen.

Andere befürchten bereits ihren Serientod:

„The Walking Dead“: Ist Maggie die nächste Tote?

„The Walking Dead“: AMC-Klartext zur Laufzeit der Serie

Während Zuschauer von „The Walking Dead“ die apokalyptische Serie bereits acht Jahre und neun Staffeln lang verfolgen, sind für die Überlebenden des Zombie-Szenarios lediglich knappe zwei Jahre vergangen. Die von AMC bestellte Serie läuft so gut, dass der Fernsehsender noch lange nicht vorhat, das Untoten-Universum enden zu lassen. Das hat nun auch AMC-Geschäftsführer Josh Sapan gegenüber dem „Hollywood Reporter“ bestätigt. Neben dem Spin-Off „Fear The Walking Dead“ ist schon länger ein zweiter Ableger geplant. Das Ziel des Senders sei, das Franchise noch mindestens ein Jahrzehnt lang über die Fernsehbildschirme laufen zu lassen. Man wolle das Universum mit einem „sorgfältigen Plan“…
Weiterlesen
Zur Startseite