Willander sieht fern: Thomas Gottschalk, das Pop Kid


von

Zwei Zauberer blasen mit einer Pustemaschine einen Gummiball auf. Der EU-Parlamentarier Martin Schulz sagt, dass alle 28 Mitgliedsstaaten sagen müssen, wann die Lokomotive losfahren soll, aber das sagen sie nie. Die syrische Schwimmerin Yusra Mardini kommt, sie ist die Erfolgsgeschichte, sie schwimmt jetzt in Spandau und bald bei Olympia. „Willabbamaeinssagen“, sagt Schulz, Syrien sei ein hochkultiviertes Land, und so eine Frau wie Yusra sollten sich Rechtsextremisten mal ansehen. „Herr Schulz und ich wissen Bescheid, wenn wir jetzt an die 80er-Jahre erinnern“, sagt Gottschalk, und die Pet Shop Boys singen „The Pop Kids“, Gottschalk sagt: „Die ältesten Pop Kids der Welt“ und: „Die Deutschen sagen ja immer ,Genau‘ am Ende“, und Neil Tennant sagt: „Genau“, und am Ende sagt Gottschalk: „,Go West‘, ha!“ und macht diese Bewegung mit der Faust.

Später kommen das autonome Auto, der alte Buddy Niki Lauda, Nena, Samuel Koch und Freundin, Donald Trumps deutscher Großcousin, Hunde und noch einmal Mark Forster.



Podcast: 1986 im Kino – „Platoon“, „Top Gun“, „Highlander“, „Pretty in Pink“ …

Freiwillige Filmkontrolle widmet sich in Teil 2 der großen 1986er-Retrospektive folgenden Filmen: Platoon The Mission Pretty In Pink Labyrinth Top Gun Highlander Staatsanwälte küsst man nicht Gefährliche Freundin Sassan Niasseri und Arne Willander im Podcast: Hier die aktuelle Folge anhören. FFK-Weiterhören: 40 Jahre „Der Elefantenmensch“ „Beastie Boys Story“ Unorthodox“ – Kunst oder Kitsch? „Tiger King“ „Der Schacht“, „The Mandalorian“, „Der Unsichtbare“ 1986 – das magische Kinojahr Corona-Krise: „Contagion“ und „Outbreak“ 1985: Goonies, Mad Max, McFly und Co. 1985 auf dem Prüfstand – Teil 1 Oscars 2020: der Check „Uncut Gems“ – DER Oscar-Snub! „Picard“ – das neue „Star Trek“-Highlight Die…
Weiterlesen
Zur Startseite