Albumcharts: Nur Paul McCartney kann Siegeszug von Bushido noch stoppen

E-Mail

Albumcharts: Nur Paul McCartney kann Siegeszug von Bushido noch stoppen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bushido hat auch mit seinem neuen Album „Black Friday“ einmal mehr den Chartsthron bestiegen. Die LP stieg direkt von Null auf die Eins ein. Für den Rapper ein Grund zu feiern, denn es ist bereits seine achte LP, die sich auf der ersten Position wiederfindet. Keinem anderen deutschen Musiker gelang dies in der Vergangenheit. Viel mehr Raum nach oben gibt es auch nicht: Nur Paul McCartney stand mit seinen Longplayern häufiger ganz vorne.

Einfach wurde es Bushido in dieser Woche aber nicht gemacht! Rapper-Kollege SpongeBozz verkaufte von seiner neuen Scheibe „Started From The Bottom/KrabbenKoke Tape“ nur einige Exemplare weniger, landete damit auf der Zwei. Direkt dahinter, um einen Rang gefallen: Helene Fischer mit ihrer gleichnamigen Platte. Platz vier gehört der Compilation „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4“. Auf Position fünf gelingt Rise Against mit „Wolves“ gleich auf Anhieb nach Veröffentlichung der Einstieg in die Top 5.

Auf den folgenden Plätzen in den Top 10 der Albumcharts

  • Platz 6: Kraftklub – „Keine Nacht für niemand“ (letzte Woche noch auf Platz eins).
  • Platz 7: Die Toten Hosen – „Laune der Natur“ (in der Vorwoche noch auf Rang fünf)
  • Platz 8: Sierra Kidd – „Rest In Peace“ (Neueinsteiger)
  • Platz 9: London Grammar – „Truth Is A Beautiful Thing“ (Neueinsteiger)
  • Platz 10: Katy Perry – „Witness“ (Neueinsteiger)

Die 76 besten Alben des ersten Halbjahres 2017

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel