Avicii: Hotel-Leitung in Oman bricht ihr Schweigen


von

Das „Muscat Hills Resort“, das Hotel, in dem Avicii tot aufgefunden wurde, hat ein Statement veröffentlicht. Darin schreibt die Hotel-Leitung der Residenz in Maskat, Oman, dass aus „Gründen der Einhaltung der Privatsphäre“ keine näheren Angaben zum Tod des schwedischen DJs gemacht werden könnten.

🌇Bilder von "Die Toten 2018" jetzt hier ansehen

„Wir haben eine riesige Anzahl an Anrufen und Nachrichten erhalten, die den Tod von Mr. Bergling, auch bekannt als Avicii, betreffen.“ Grundsätzlich veröffentliche das Hotel keine Details zu Gästen, ob sie nur die Anlage besuchen oder eingecheckt sind. „Was wir bestätigen können, ist, dass Avicii das Muscat Hills Resort besuchte und extrem freundlich zu uns allen war und sich wie jeder andere Gast auch benahm.“

Avicii: Party in Gedenken an den DJ

Weiter heißt es, Avicii sei gut aufgelegt gewesen („definitely did seem to be in good spirits“). Man sei nun sehr traurig über den Tod des Musikers. Das Hotel kondoliert Familie, Freunden und Fans.

Man wolle die kommende „Beats by the Beach“-Party am 27. April 2018 dem Verstorbenen widmen und die Strandlichter in Gedenken an ihn die ganze Nacht brennen lassen.

Der Leichnam Aviciis wurde zweimal obduziert. Die Polizei gab bekannt, dass die Todesursache fest stehe und keine Fremdeinwirkung vorliege. Jedoch werde die Todesursache aus Respekt vor den Angehörigen unter Verschluss gehalten.

Muscat Hills Resort auf Instagram:


zum Beitrag auf Instagram