Billie Eilish über ihren Bond-Song – „Ich denke, es wird eine Ballade“


von

Billie Eilish legte wohl eines der beeindruckendsten Debüts in der jüngeren Popgeschichte hin. Im März 2019 veröffentlichte sie ihr erstes Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ und wurde damit zu einem gefeierten Star, ausgezeichnet mit dem International Music Award. Bei den diesjährigen Grammys wurde ihre Musik mit vier Grammys in den wichtigsten Kategorien ausgezeichnet und kurz darauf spielte sie bei den Oscars den Beatles-Track „Yesterday“. Das nächste große Projekt ist der anstehende Titel-Song für den neuen James Bond. Dazu gab sie während der Oscars ein kurzes Update.

Bei einem Interview auf dem roten Teppich sprach die 18-jährige gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas über das geplante Lied für „No Time To Die“. „Der Song ist geschrieben und fertig“, so Eilish. Auf die Frage, ob die beiden denn einige Details verraten könnten, sagte Finneas trocken: „Der Song wird in dem Film vorkommen“. Die Sängerin wurde dann doch noch etwas präziser und sagte, dass es „eher eine Ballade“ sein wird.

Der neue James Bond wird am 02. April erscheinen, und es wird der letzte Auftritt von Daniel Craig als Agent 007 sein. Nach wie vor gibt es vermehrt Spekulationen um seinen Nachfolger und auch die Möglichkeit einer weiblichen Agentin stand lange Zeit im Raum. Billie Eilish wird sich mit ihrem musikalischen Beitrag in eine große Liste an viel beachteten Werken von zahlreichen Stars einreihen. Die Bond-Songs werden jedes Mal mindestens genau so heiß erwartet und diskutiert wie die Filme selbst. 

Billie Eilish über ihren Bond-Song:


Florence And The Machine

Florence And The Machine

[contact-form-7 404 "Not Found"]