Charlie Sheen dementiert Vorwurf der Vergewaltigung von Corey Haim

Charlie Sheen dementiert Vorwurf der Vergewaltigung von Corey Haim

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Dominick Brascia, ein enger Freund des verstorbenen Corey Haim, hat Charlie Sheen in einem Interview schwer belastet. Demnach hätte Sheen Corey am Set zum Film „Lucas“ (1986) anal vergewaltigt. Das berichtet der „National Enquirer“.

Charlie Sheen lehnt Anschuldigungen ab

Kinderstar Haim war damals erst 13 Jahre alt, der „Two and a Half Man“-Schauspieler 19. Ein Sprecher Sheens sagte dem „Hollywood Reporter“ nun: „Charlie Sheen streitet die Anschuldigungen kategorisch ab.“

Haim selbst kann sich zu den Vorwürfen nicht mehr äußern. Er verstarb 2010 im Alter von 38 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Die Polizei hat den Fall aufgrund des Mangels an Hinweisen bereits zu den Akten gelegt.

Nach Missbrauchsvorwürfen: Kevin Spacey begibt sich in Entzugsklinik

Stanley Kubrick: Hommage auf den großen Visionär des Kinos + Top 10 seiner Filme

In der aufschlussreichen und persönlichen Dokumentation „Stanley Kubrick: A Life In Pictures“ sagt „Shining“-Star Jack Nicholson über seinen Regisseur: „Praktisch jeder wusste, dass er einfach der Beste ist – und ich finde, das ist noch eine Untertreibung.“ Stanley Kubrick hat sich mit nur 13 Spielfilmen in 46 Jahren einen unvergleichlichen Ruf erarbeitet. Kein Nekrolog nach seinem Tod am 07. März 1999 (etwa eine Woche nach der ersten Vorführung der letzten Schnittfassung von „Eyes Wide Shut“) blieb ohne Erwähnung seines Perfektionismus, der ihn manchmal dazu trieb, Szenen unzählige Male zu wiederholen und Mitarbeiter in den Wahnsinn zu treiben. Kubrick mischte sich…
Weiterlesen
Zur Startseite