Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

Coldplay: Song mit Daft Punk? Gerüchte zum neuen Album

Die Gerüchteküche zu neuer Musik von Coldplay kocht in den letzten Tagen über. Monate lang blieb es ruhig um Chris Martin und Co. Das Liebesleben des Sängers spielte in den Medien häufig eine größere Rolle als das Treiben der Band. Allerdings hatten sich die Briten schon vor langer Zeit eine Art künstlerische Pause verordnet.

Die könnte nun schlagartig vorbei sein. Wie eine anonyme Quelle dem „Daily Star“ mitteilte, könnten Coldplay innerhalb weniger Monate gleich zwei neue Alben veröffentlichen. Eines davon möglicherweise schon im November. Die LPs sollen sich strukturell voneinander unterscheiden, eine Platte könnte demnach experimenteller ausfallen, die andere als Pop-Angelegenheit gelten.

Coldplay live in Buenos Aires auf Amazon.de kaufen

Schon vor einigen Wochen hatte Video-Regisseur Mat Whitecross, seit langer Zeit ein enger Begleiter der Band, in einem Interview mit „NME“ gesagt, dass die neuen Songs die Fans überraschen dürften. Ob er damit das angedeutete experimentelle Paket meint oder eher die Mainstream-Platte, bleibt natürlich unklar.

Coldplay wieder wie in alten Zeiten – oder in Richtung Radiohead?

Möglich ist allerdings schon, dass Coldplay ihrem Image als introvertierte Ex-Studenten wieder etwas näher kommen könnten. Ein Plakat, das anscheinend irrtümlich für einige Stunden im brasilianischen São Paulo zu sehen war, zeigt die Band auf einem Fake-Vintage-Bild mit dem deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche. Dazu das Datum „November 22, 1919“ (kleine historische Nachhilfe: Nietzsche starb bereits 1900). Möglicherweise erscheint an diesem Tag das neue Album oder die erste Single.

Zuletzt gab es allerdings Gerüchte, die auf der Fan-Site „Coldplaying“ gestreut wurden, dass es schon in dieser Woche einen neuen Song zu hören geben könnte. Ein italienisches Fan-Forum teilte sogar eine neun Songs umfassende Tracklist, die allerdings mit Vorsicht zu genießen ist. Sollte sich diese Liste als authentisch erweisen, dann würde die Platte auch einen Titel mit dem Namen „Mission A.B.O.R.T.“ enthalten – eine Kooperation mit dem französische Elektronik-Duo Daft Punk. Das wäre allerdings eine Sensation. Aber natürlich könnte all dies auch der Fantasie eines Fans entspringen.

Auch tauchte in den Tiefen des Netzes laut „Coldplaying“ ein Social-Media-Bild auf, das einen Mond und eine Sonne zeigt.

Das Layout erinnert schon sehr an jenes von „Ghost Stories“. Passen würde es natürlich für zwei unterschiedlich ausgerichtete Studioalben. Eine Mondplatte für die Anhänger der frühen Songs von Coldplay und eine Sonnenseite für die Fans der Pop-Stücke.

Auf der nächsten Seite: Dies ist das beste Album von Coldplay, das die Band nie veröffentlichen wird



Silbermond: Tour-Verzicht von Coldplay lässt sie „erstaunt“ zurück

Um klimafreundlich zu arbeiten, würden Silbermond nicht auf Tourneen verzichten, so wie Coldplay. Stefanie Kloß sagte: „Ich finde, man muss nicht so radikal sein und komplett auf Konzerte verzichten, man kann Stück für Stück versuchen, es klimaschonender zu arrangieren – ohne Konfetti.“ Damit spielte die Sängerin auf die Band Chris Martins an; Coldplay sind für aufwendige Bühnenshows bekannt, bei denen allerlei Zeugs durch die Stadien gepustet wird. Martin gab jüngst bekannt, so lange bühnenabstinent zu bleiben, bis klimaneutrale Konzerte möglich seien: Es würde dann also keine Tour zum neuen Album „Everyday Life“ geben. Kein Höher, schneller, weiter'-Wettbewerb Kloß sagte weiterhin zur…
Weiterlesen
Zur Startseite