Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana

Dave Grohl: Das ist seine populärste Band

Anlässlich seines 50. Geburtstages (14. Januar) hat YouTube bekannt gegeben, welche Band die beliebteste der vielen ist, in denen Dave Grohl selbst gerockt hat. Nicht ganz überraschend, in seiner 30-jährigen Karriere bleibt Nirvana die Nummer Eins. Mit 22,9 Millionen Views landete das Grunge-Trio nach den aktuellen Zahlen von YouTube knapp vor Grohls eigener Gruppe, den Foo Fighters (22,7 Mio.).

Mit großem Abstand folgen u.a. seine Kooperationen mit Queens Of The Stone Age (6,35 Mio.) und Tenacious D (4,68 Mio.).

Das am häufigsten angeklickte Foo-Fighters-Video in Großbritannien war laut „NME“ 2018 „The Pretender“ mit 5,98 Mio. Views, gefolgt von „Everlong“ (2,16 Mio.) und „Learn to Fly“ (1,74 Mio.).

Ein Dave Grohl kennt keinen Schmerz

Beim ersten Foo-Fighters-Gig in diesem Jahr hat sich ein betrunkener Fan mit Grohl angelegt, nachdem er die Bühne gestürmt hatte. Beim selben Konzert ist der Sänger mal wieder von der Bühne gestürzt. Dave Grohl hatte sich bei einem Auftritt in Schweden nach einem Sturz von der Bühne ein Bein gebrochen, was die Band zwang, die geplante Glastonbury-Performance abzusagen. Grohl spielte die anschließenden Konzerte sitzend auf einem Thron weiter. Der frühere Nirvana-Drummer lässt sich eben von nichts aufhalten.


Foo Fighters spielen „Under Pressure“ mit „Freddie Mercury“

Zum siebten Mal standen die Foo Fighters am vergangenen Wochenende (23. August) als Headliner auf der Bühne des britischen Leeds-Festivals. Neben Dave Grohls Tochter, die seit einiger Zeit regelmäßig auf Konzerten mit dabei ist, war am Freitag auch ein weiterer Überraschungsgast zugegen. Schon oft spielten die Foo Fighters bei ihren Konzerten den legendären Queen-Hit „Under Pressure“, teils sogar mit Gästen wie Rufus Taylor (The Darkness, Queen + Adam Lambert) oder Roger Taylor (Queen). Diesmal kam es allerdings sogar dazu, dass Grohl & Co. von ihrem persönlichen Freddie Mercury unterstützt wurden. Im Publikum entdeckten sie einen Fan, der in Mercurys berühmten Outfit…
Weiterlesen
Zur Startseite