Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


RS präsentiert

Exklusive Videopremiere: Flowerpornoes – „Mein Vater war ein Tänzer“


von

Ist es der zweite, dritte oder vierte Frühling?

Auf jeden Fall haben die Flowerpornoes, 1985 in Duisburg gegründet und schon immer eine Lieblingsband der ROLLING-STONE-Redaktion, Ende Mai noch mal ein gewaltiges Album vorgelegt: Auf „Morgenstimmung“ erzählt Tom Liwa aus diversen Perspektiven von komplizierten Beziehungen, mit viel Energie unterstützt von Birgit Quentmeier, Markus Steinebach und Giuseppe Mautone.

Unter den umwerfenden Rocksongs stellte sich „Mein Vater war ein Tänzer“ schnell als besonderer Ohrwurm heraus.

VIDEO

Als Auftakt einer Videoreihe feiert das Stück nun Premiere. Kongenial in Bilder umgesetzt wurden Musik und Worte vom Artistinnenduo Emma & Charlotte – ihre Mischung aus Jonglage, Objekttheater und Zirkus ist ebenso eigen wie der Sound der Flowerpornoes. Eine herrliche Allianz.

Flowerpornoes – „Mein Vater war ein Tänzer“

Mein Vater war ein Tänzer (Flowerpornoes & Emma und Charlotte) from d,dmfk on Vimeo.


George R.R. Martin: Ende seiner neuen Romane wird von Game Of Thrones abweichen

Der „Game Of Thrones“-Autor George R. R. Martin hat mitgeteilt, dass er noch immer an seinen zusammenhängenden Romanen „The Winds Of Winter“ und „A Dream Of Spring“ arbeite und das Ende stark von der erfolgreichen TV-Adaption „Game Of Thrones“ abweichen werde. Viel verriet der 72-Jährige allerdings noch nicht: „Ihr werdet das Ende erfahren, sobald es rauskommt.“ „The Winds Of Winter“ ist als sechster und „A Dream Of Spring“ als siebter und letzter Teil der „Das Lied von Eis und Feuer“-Buchreihe geplant. Zwischen den Jahren 1996 und 2011 veröffentlichte George R. R. Martin insgesamt fünf Bände der Fantasy-Saga. Mit den beiden…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €