Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Foo Fighters stürmen die deutschen Album-Charts


von

Nach AC/DC nun Dave Grohl und Kollegen: Mit den Foo Fighters steht wieder mal eine Rock-Band in den deutschen Charts ganz oben. „Medicine At Midnight“ schaffte es von null auf Platz eins der deutschen Album-Charts. Bereits im Jahr 2011 landeten die Foo Fighters mit „Wasting Lights“ ein Nummer-eins-Album.

„Sonic Highways“ aus dem Jahr 2014 landete noch auf Platz zwei der deutschen Album-Charts. So auch das 2017 erschienene Album „Concrete And Gold“. Zudem haben sie in Deutschland bereits acht Top-10-Alben gelandet.

Darüber hinaus berichtet „Musikwoche“: „‘Medicine At Midnight‘ ist, wie Sony Music hinweist, laut GfK Entertainment nach verkauften Einheiten das Album mit der erfolgreichsten Startwoche eines internationalen Acts in Deutschland im Kalenderjahr 2021 bislang.“

Auch in Großbritannien führen die Foo Fighters die Album-Charts von dieser Woche an. In der UK verkaufte sich das Album besser als alle Top-10-Platzierungen zusammen. Passend dazu wurden die Foo Fighters vor wenigen Tagen für die Aufnahme in die Rock Hall Of Fame nominiert.

Die Folge-Platzierungen

Swiss & Die Andern landeten mit ihrem Album „Orphan“ neu auf Platz zwei in den deutschen Alben-Charts. Gefolgt von TransAtlantic mit „The Absolute Universe – The Ultimate Edition“, Andrea Berg mit „In Liebe – Ihre schönsten Liebeslieder“ und Fleet Foxes, die mit ihrem Album „Shore“ die Top Fünf schließen.

Exklusives Foo Fighters Track-By-Track

Zum Albumrelease in der vergangenen Woche veröffentlichte ROLLING STONE ein exklusives Track-By-Track der Band. Den Anfang machte der Song „Making A Fire“. Im aktuellen fünften Teil der Reihe sprechen Sänger Dave Grohl, Gitarrist Pat Smear und Keyboarder Rami Jaffee über den Titel-Track „Medicine At Midnight“.

Zusätzlich sind die Foo Fighters Titelthema der aktuellen ROLLING-STONE-Ausgabe im Februar 2021.


Dave Grohl erzählt die Geschichte hinter dem Foo-Fighters-Klassiker „Everlong“ als Akustik-Version

Am 20. März war Dave Grohl zu Gast beim Oates Song Fest 7908. Das Oates Fest wird von John Oates und seiner Frau Aimee Oates organisiert, um Bewusstsein zu schaffen und Geld für „Feeding America“ zu sammeln. Dort erzählte Grohl die Entstehungsgeschichte des Foo-Fighters-Klassikers „Everlong“. Danach spielte er, wie schon oft zuvor, eine akustische Solo-Version des Hits von 1997. Das Video dazu gibt es jetzt zum Nachschauen. (Das Lied beginnt bei Minute 06:57) In dem elfminütigen Video, das nach dem Festival am vergangenen Wochenende nun auf YouTube verfügbar ist, erklärt Grohl, wie er auf das Intro von „Everlong“ kam: Er…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €