Highlight: Serien wie „The Witcher“: Geschichten von mutigen Krieger*innen und fantastischen Wesen

Besser als Live-Sport: So erfolgreich ist „Game of Thrones“ mitten in der Nacht bei Sky

„Game of Thrones“ und kein Ende: Die Fantasy-Reihe schreibt in diesen Wochen Schlagzeilen mit den letzten Folgen der Serie. Während die angekündigte große Schlacht zwar viele Schauwerte zu bieten hatte, blieb der erzählerische Fortschritt marginal. Was die Kritiker stört, juckt aber viele Zuschauer noch lange nicht.

Das Interesse an „Game of Thrones“ ist deshalb auch beim ausstrahlenden Pay-TV-Sender Sky riesig. Gezeigt werden die neuen Episoden im Originalton zeitgleich zur Primetime-Präsentation bei HBO in den USA. Das ist bei uns um 03 Uhr mitten in der Nacht.

Der dritte Bilderreigen der achten Season, „Die lange Nacht“, entwickelte sich für Sky zu einer echten Erfolgsgeschichte. Die Folge sahen in der Nacht auf Montag (29. April) um 03 Uhr beim Sky-Spartenkanal Sky Atlantic aufsehenerregende 480.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren.

„Game of Thrones“ bei Sky: Starke Einschaltquoten in der Nacht

Das sorgte für einen spektakulären Marktanteil von 36,2 Prozent. Kein anderes Programm auf Sky kommt regulär auf solche Marktanteile. Und auch im regulären TV kommen viele Privatsender zur besten Sendezeit kaum auf solche Zuschauerzahlen. Für Sky eine beruhigende Meldung, nachdem der Pay-TV-Riese zuletzt einige Fans der Serie verprellte, weil auf Sky-Ticket, dem Streamingangebot des Unternehmens, „Game of Thrones“ zuweilen gar nicht gesehen werden konnte oder beim Stream hakte.

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss



„Game of Thrones“: Warum die letzte Folge enttäuschen musste

„Game of Thrones“ ist Geschichte. Inzwischen wissen wir, wer es auf den Eisernen Thron geschafft hat (Die Antwort ist verblüffend!). Auch wenn es nun eine Schar von Zuschauern gibt, die sich nichts sehnlicheres wünscht als einen Neustart der finalen Staffel, gab es zwangsläufig ein Ende für die neben „The Big Bang Theory“ vielleicht beliebteste Serie des Jahrzehnts. Wir erinnern uns an „Lost“, das mit seinem esoterischen Versuch eines Endes, vielen ungelösten Rätseln und einigen blödsinnigen Finten seinen kompletten Ruf verspielte. Kaum einer spricht mehr von „Lost“ als eine der besten Serien aller Zeiten - und das nur wegen des verbockten Abschlusses.…
Weiterlesen
Zur Startseite