Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Guns N‘ Roses live in Hannover 2017 – mit Gastmusiker Angus Young: Setlist, Fotos, Videos

Guns N‘ Roses spielten am Donnerstag (22. Juni) ihr zweites Deutschland-Konzert der „Not In This Lifetime“-Tour auf dem Messegelände in Hannover. Eine eindrucksvolle Show, die sich bis weit nach Mitternacht hinzog. Erst um 1.10 Uhr war der letzte Song („Paradise City“) gespielt. Grund dafür war das über die niedersächsische Stadt hinwegziehende kräftige Gewitter, das dazu führte, dass der Gig für mehr als 1,5 Stunden unterbrochen werden musste. Nach „Welcome To The Jungle“ war also erst einmal Schluss.

Der Veranstalter hatte zuvor gemeinsam mit der Polizei einen Notfallplan für diesen Moment herausgearbeitet. Die etwa 70.000 Zuschauer wurden dafür in die naheliegenden Messehallen gebracht. Dort harrten sie aus, bis Guns N‘ Roses kurz vor 23 Uhr den zweiten Teil ihres Sets begannen.

Das hatte es in sich: Neben vielen erwartbaren Klassikern der Band („It’s So Easy“, „You Could Be Mine“. „Sweet Child O‘ Mine“) gab es auch einige fantastische Coverversionen. Natürlich „Black Hole Sun“ – als Erinnerung an den verstorbenen Soundgarden-Sänger Chris Cornell. Aber auch „Live And Let Die“ (Wings), „New Rose“ (The Damned) und „Whole Lotta Rosie“ (AC/DC). Dazu gesellte sich – wie später auch noch zu „Riff Raff“ – Angus Young. Ein Auftritt, der von den Fans bejubelt wurde, obwohl nicht nur Anhänger der australischen Hardrocker die Stirn gerunzelt hatten, dass Axl Rose deren Gastsänger gespielt hatte.

Fotos

Als das Unwetter über Hannover hereinbrach
Als das Unwetter über Hannover hereinbrach

Setlist

  • It’s So Easy
  • Mr. Brownstone
  • Chinese Democracy
  • Welcome to the Jungle (Gewitterpause)
  • Double Talkin‘ Jive
  • Better
  • Estranged
  • Live and Let Die (Wings-Cover)
  • Rocket Queen
  • Whole Lotta Rosie (AC/DC-Cover mit Angus Young)
  • Riff Raff (AC/DC-Cover mit Angus Young)
  • You Could Be Mine
  • New Rose (The Damned-Cover)
  • This I Love
  • Civil War („Voodoo Child“-Outro)
  • Coma
  • Slash – Gitarrensolo („Johnny B. Goode“-Snippet)
  • Speak Softly Love (Nino-Rota-Cover, Love Theme aus „Der Pate“)
  • Sweet Child O‘ Mine
  • My Michelle
  • Wish You Were Here (Pink-Floyd-Cover)
  • November Rain (Mit „Layla“-Snippet)
  • Knockin‘ on Heaven’s Door (Bob-Dylan-Cover)
  • Black Hole Sun (Soundgarden-Cover)
  • Nightrain

Zugabe

  • Don’t Cry („Melissa“-Intro, The-Allman-Brothers-Cover)
  • The Seeker (The-Who-Cover)
  • Paradise City

Videos

November Rain

Paradise City

Whole Lotta Rosie (mit Angus Young)

Viraler Hit: Guns N’Roses – „Das ist doch dieser Designer!“

Nancy Heusel picture alliance / Nancy Heusel/dpa

TV-Tipp: „ProSieben in concert“ mit Sarah Connor

„ProSieben in concert“ mit Sarah Connor wurde vor knapp 600 Fans und Gästen vor wenigen Wochen in Berlin aufgezeichnet und feiert am heutigen Donnerstagabend Premiere. Dabei präsentiert die Sängerin Lieder ihres diesjährigen Albums „Herz Kraft Werke“ aber auch alte Hits wie „From Sarah with love“. TV-Tipp „ProSieben IN CONCERT mit Sarah Connor“ 12. Dezember, 23:35 Uhr, ProSieben Sarah Connor auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=qkrrqTEH_zg
Weiterlesen
Zur Startseite