Herz-Attacke! Carlos Santana muss Shows in Las Vegas absagen


von

Schrecksekunde für Carlos Santana: Erst ein Schmerz im Oberkörper, dann ein eiliger Trip zum Doktor.

Über seinen Twitter-Account teilte der 74-Jährige am Mittwochabend (01. Dezember) mit: „Letzten Samstag hatte ich einen Vorfall. Meine Frau musste mich ins Krankenhaus bringen, weil sich etwas in meiner Brust regte.“ Dort angekommen, ordneten die Ärzte eine sofortige Behandlung an. Weitere Angaben zu Art und Schwere der Herzattacke wurden nicht gemacht.

Auftritte in Las Vegas erst mal verschoben

Damit müssen auch die Santana-Konzerte im Mandalay Bay Resort & Casino in Las Vegas abgesagt werden. Nach Veröffentlichung seines 26. Albums „Blessings and Miracles“, das Santana wieder mit seinem Sound-Partner Rob Thomas zusammenbrachte, wollte der König des Latin-Rock auch live durchstarten.

Shows im Spielerparadies sind für Rockbands und DJs in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. In einer Art „residency“ spielt man dort mehrere Tage oder gar Wochen hintereinander. Eine wichtige Einnahmequelle im Tourkalender. Zuletzt hatte Adele ihr Las-Vegas-Gastspiel bestätigt.

„Wenn ich live auftrete, dann richtig. Und das bedeutet 150 Prozent“

Das Santana-Lager schob eine sanfte Entwarnung nach. Nach überstandener Operation stehe eine „kleine Auszeit“ für Ruhe und Rekonvaleszenz an. Danach ginge es in alter Frische weiter: „Wenn ich live auftrete, dann richtig. Und das bedeutet 150 Prozent“, lautet die Botschaft. Zu den Terminen im Januar 2022 will Santana wieder rundherum fit sein. Ein altes Schlachtross des Showbiz halt.