Gerechtigkeit für Mikkey Dee – mehr Motörhead-Mitglieder in „Rock And Roll Hall Of Fame“

Motörhead sind in diesem Jahr für die „Rock And Roll Hall Of Fame“ nominiert worden. Allerdings wurden ursprünglich nur Lemmy Kilmister, „Fast“ Eddie Clarke und Phil „Philthy Animal“ Taylor berücksichtigt.

Das stank Drummer Mikkey Dee gewaltig. Der Schlagzeuger, der von 1992 bis zu Lemmys Tod im Jahr 2015 bei Motörhead spielte und für die Scorpions trommelt, hatte in einem Interview mit „Billboard“ über die Nominierung gesprochen und gesagt, dass bereits wegen des „Einflusses auf Tausende von Bands“ eine Nominierung gerechtfertigt sei und ihm ein Ausschluss von Campbell und ihm „total falsch“ vorkomme.

Lemmy-Sammelfigur auf Amazon.de kaufen 

„Ich weiß, dass auch Phil sehr enttäuscht ist“, sagte Dee damals. „Wir halten die Fahne seit 25 Jahren hoch und haben Motörhead tatsächlich zu dem gemacht, was es heute ist. Von 40 Jahren haben wir 25 zusammen verbracht. (…) Ich denke, es ist ein Muss. Phil und ich müssen teilnehmen – und dort natürlich auch spielen. Es wäre mir eine große Ehre.“

Stillschweigend übernommen

Die Rock Hall hat dies inzwischen tatsächlich erhört, wie die US-Ausgabe des ROLLING STONE berichtet. Die Nominierung wurde um Dee und Phil Campbell erweitert. Obwohl es keine offizielle Erklärung dazu gab, wurde der Eintrag über Motörhead, die zum ersten Mal für die „Rock And Roll Hall Of Fame“ nominiert sind, auf der offiziellen Website erweitert.


Lemmy: Gibt es ein gemeinsames Album „Gods of Arena“ mit Sohn Paul?

Ein „Vater und Sohn“-Album von Lemmy und Paul Kilmister soll angeblich noch dieses Jahr erscheinen. Noch vor seinem Tod 2015 gab es Gerüchte, wonach der Motörhead-Sänger an einer LP mit Solo-Aufnahmen arbeite. Zusammen mit dem Produzenten Bob Kulick wolle man alte Aufnahmen von 1990 bis 2004 neu veröffentlichen. Auf  dem „Gods of Arena“ betitelten Werk sollen dabei auch viele Feature-Gäste aus Lemmys Umfeld zu hören sein. Die Seite „ultimateclassicrock“ bezieht sich dabei auf ein Presseschreiben, in dem Kulick von dem Projekt berichtet. Lemmy wollte die teilweise noch auf alten DA88-Tapes gespeicherten Aufnahmen neu aufleben lassen. Die veraltete Technik stellte dabei…
Weiterlesen
Zur Startseite