Sharon Osbourne gibt Auskunft über Ozzys Erkrankung: Lag im Koma!


von

Black-Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne war kürzlich gezwungen, Termine in Großbritannien, Europa, Australien, Neuseeland und Japan zu verschieben, nachdem er mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Osbourne musste dann alle kommenden Shows für 2019 aufgrund eines anschließenden Sturzes absagen.

Jetzt sprach Ozzys Frau Sharon über seine Erkrankung und Verletzungen und das volle Ausmaß der Leidenschronik:

„Er hatte zu Beginn des Jahres eine schwere Grippe, die zu einer Bronchitis führte, die wiederum zu einer Lungenentzündung führte“, sagte Sharon gegenüber „The Talk“. „Und dann, als er die Grippe hatte, kam er aus dem Krankenhaus und hatte einen schweren Unfall zu Hause.“ Osbourne war in seinem Haus in Los Angeles schwer gestürzt und musste anschließend operiert werden.

🛒  Das Debütalbum von Black Sabbath hier bestellen
Ozzy Osbourne, live 15.06.2011 Muenchen, Olympiahalle
Ozzy Osbourne live

Ozzy lag tagelang im Koma

„Er ist gefallen. Und er fiel mitten in der Nacht. Und vor Jahren hatte er zuvor einen Motorradunfall, bei dem er tagelang im Koma lag. Und dabei hat er sich erneut an Rücken, Nacken und Schultern verletzt.“ Über die Metallstangen, die in seinem Körper befestigt waren, sagte Sharon Osbourne:

„Alle Metallstäbe und alles, was in seinen Körper gelegt wurde, wurden entfernt. Also mussten wir seine Termine für dieses Jahr absagen. Aber er ist wohlauf, ihm geht es gut.“

Die für 2019 abgesagten Konzerte sollen ab Februar 2020 fortgesetzt werden – die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Festival-Shows hingegen können nicht nachgeholt werden.

E. Bubek-Louis