Rammstein arbeiten an neuer Musik: Album 2021?


von

Auch wenn Rammstein ihre kommende Tournee aufgrund der grassierenden Covid-19-Pandemie absagen mussten: Die Berliner Band verbringt die Zeit der Selbstisolation alles andere als untätig. Obwohl der letzte Longplayer der Band gerade mal etwas älter als ein Jahr ist, arbeiten Till Lindemann & Co. bereits an neuer Musik. Das sagte der Schlagzeuger der Band, Christoph Schneider, in der Radioshow/dem Podcast „Rodeo Radio“ der deutschen „Cowboy-Rocker“ von The Boss Hoss.

Viele unfertige Songs

„Wir hätten jetzt letzte Woche das erste Konzert gespielt und dann haben wir jetzt auch gesagt: ‚Lasst uns mal treffen und lasst uns mal überlegen. Was könnten machen in dem Jahr?‘ Wir haben noch so viele Ideen liegen und so viele unfertige Songs“, erklärte Schneider.

Allerdings relativierte Schneider auch allzu große Hoffnungen auf eine baldiges neues Album: „Also sagen wir mal: Wir haben uns getroffen und wir arbeiten an Songs. Also wir wollen an Songs arbeiten. Aber ob das ’ne Platte wird, das weiß keiner.“

Tour-Absage auch in Nordamerika

2020 hätte eigentlich ein viel beschäftigtes Jahr für die Band werden sollen: Neben einer Europa-Tournee hätte auch eine Tour in Nordamerika auf dem Programm gestanden. Nachdem zunächst die Europa-Konzerte dem Coronavirus zum Opfer fielen und auf 2021 verschoben werden mussten, ereilte auch die Shows in den USA, Kanada und Mexico dasselbe Schicksal. Im Gegensatz zu den Europa-Shows gibt es für die Konzerte in Amerika noch keine Ersatztermine.

zu Hause ist es doch am besten

Im selben Interview verriet Schneider auch, welches der weltweit bespielten Stadien sein Favorit ist. Dabei ist es nicht etwa das Moskauer Lushiniki-Stadion, in dem die Band 2019 gastierte (natürlich ausverkauft), das Rammstein als Favorit in den Sinn kommt: „Das beste Stadion der Welt ist das Olympiastadion in Berlin. Es ist wirklich ein tolles Stadion und für uns ein toller Ort, weil wir Berliner sind.“



„Rammstein Limited Edition“: neuer Rammstein-Rum

Auch wenn in der hoffentlich bald abflauenden Corona-Pandemie die Bars und Restaurants langsam wieder öffnen, haben Rammstein-Fans nun die Möglichkeit, einen exklusiven Tropfen zuhause zu genießen. Die Band um Till Lindemann bringt einen limitierten Rum auf den Markt: „Rammstein Limited Edition“. Doch wer in den Genuss kommen will, muss schnell sein, weltweit ist der Rum auf gerade einmal 1.100 Flaschen limitiert. In Deutschland sind davon nur 168 Flaschen erhältlich. Von wegen Durststrecke https://www.facebook.com/RammsteinBelgium/posts/3379560638745074 Der Schnaps ist nicht das erste alkoholische Getränk, das in der Rammsteinschen Brauerei kreiert wurde. Sänger Till Lindemann brachte erst kürzlich unter seiner Marke „Doctor Dick“ einen…
Weiterlesen
Zur Startseite