Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rammstein live: Das sind die Tourpläne bis mindestens 2022


von

Das könnte für Rammstein-Fans schlimmer kommen: Die Band dürfte für die „nächsten drei bis vier Jahre“ live unterwegs sein – also bis mindestens 2022. Das teilte der Gitarrist der Band, Richard Kruspe, mit.

Im Gespräch mit „Full Metal Jackie“ (via „Loudwire“) sprach Kruspe über die Live-Pläne der Band und das für April erwartete neue Studioalbum, das erste seit 2009. Der Musiker gab zu Protokoll, dass er zunächst von der Aussicht auf neue Rammstein-Arbeit nicht „allzu sehr überzeugt“ gewesen sei. „Nach dem letzten Mal im Studio haben wir uns beinahe getrennt, also war ich jetzt dementsprechend nervös.“ Also habe man einen Song nach dem anderen aufgenommen und geguckt, ob mehr daraus werden könnte. Dann habe es wieder gefunkt.

Richard Kruspe: Alles wie am Anfang

Richard Kruspe, Rammstein

„Wir erinnerten uns daran, wie alles am Anfang war. Und schon war auch die Wertschätzung wieder vollends da“, so Kruspe im Interview. Jedoch sei man übereingekommen, von nun an etwas weniger Wert auf Show zu legen: „Etwas weniger von dem Rammstein-Feuer, der Pyrotechnik. Ich war der Ansicht, eine Balance zwischen diesen Sachen und der Musik wiederfinden zu müssen. Das Feuer überschattete das gesamte Werk von Rammstein.“

Auch auf die Ticket-Verkaufsrekorde der Tour, die im Mai startet, kam Richard Kruspe zu sprechen. „Die Erwartung ans Visuelle ist hoch. Auch, wenn man der Musik nicht wirklich zuhört, bekommt hier eine Befriedigung, die die meisten anderen Bands nicht bieten. Wir kombinierten Spezialeffekte mit Musik wie noch keine andere Gruppe zuvor. Rammstein sind tatsächlich hart zu toppen. Was können wir selbst dem noch hinzufügen. Das wird schwer.“

Aber die Nachfrage ist groß: „Wahrscheinlich sind wir für die nächsten drei oder vier Jahre auf Tour. Zuerst Europa, dann Australien, dann wohl wieder Europa.“

Tim Mosenfelder Getty Images

Watt En Schlick Fest 2021 findet statt!

Mit einem professionell erprobten Test- und Hygienekonzept wird das Watt En Schlick vom 30. Juli bis zum 1. August am Kurhaus Strand in Dangast über die Bühne gehen. Das gaben die Veranstalter am Freitag (04. Juni) bekannt. „Ich bin überglücklich, dass wir das Watt en Schlick Fest in diesem Jahr aller Voraussicht nach durchführen können“, so Festival-Leiter Till Krägeloh. „Ich bin davon überzeugt, dass das ein ganz wichtiger Schritt für uns alle ist, um wieder ein Stück weit ins soziale und kulturelle Leben zurückzufinden.“ Mit Blick auf die positive Entwicklung der Corona-Pandemie in Deutschland wurden seit Wochen im Hintergrund mögliche…
Weiterlesen
Zur Startseite