Bruce Springsteen Letter To You


Columbia/Sony


von

Fast ängstlich startet man den ersten Song, weil Bruce Springsteens letztes Album, „Western Stars“ (2019), leider ziemlich lahm war. Jetzt also wieder mit der E Street Band, das ist schon mal gut. Aber auch wieder mit dem klotzigen Produzenten Ron Aniello.

Und dann: die zarte Gitarre, der verhaltene Gesang und sofort das Gefühl, dass man die nächste Stunde etwas Schönes vor sich hat – und jede Sekunde genießen sollte: „One minute you’re here, next minute you’re gone.“

Das Thema Vergänglichkeit zieht sich durch alle Lieder.„Letter To You“ ist kein offener Brief an Trump geworden, Politik kommt nur unterschwellig vor. Ein Glück! Es geht um Wichtigeres, um Leben und Tod. Gute und schlechte Zeiten. Ängste und Zweifel. Hoffnung und Träume. Also um alles, worum es bei Springsteen immer ging, aber auf seinem 20. Studioalbum gelingt es ihm endlich wieder, das in mitreißende Songs zu packen.

Bei fast jedem Stück sehnt man sich in ein Stadion, hört schon die Refrains hallen. „Somewhere deep into the heart of the crowd/ I’m the last man standing now“? You bet! Und dann setzt auch noch das Saxofon von Jake Clemons ein. Die E-Street-Hymnen strahlen so viel Kraft aus, dass man das eine oder andere Klischee verzeiht.

Nichts und niemand geht je verloren

„The Power Of Prayer“? Na gut, wenn das Klavier dazu so wunderbar klimpert. Auch „House Of A Thousand Guitars“ ist trotz des Titels unwiderstehlich: eine tröstliche Hommage an die Macht der Musik, die kein „criminal clown“ kleinkriegt. „Ghosts“ feiert auf ähnliche Weise das Dasein, mit all den Leuten auf der anderen Seite, die uns begleiten.

Am Ende, bei „I’ll See You In My Dreams“, betont Springsteen das noch einmal: Nichts und niemand geht je verloren, „up around the river bend/ For death is not the end.“ Die Lebendigkeit, die aus dem Wissen um die Endlichkeit kommt, setzt die E Street Band kongenial um – inspiriert, auf den Punkt, ohne Schnick-schnack. „Still set on 10 to burn this house down!“

Trotz manch fadem Fade-out und den nicht unbedingt nötigen drei alten, neu aufbereiteten Songs ist „Letter To You“ genau das Album, das jetzt gebraucht wird. Bis die Stadien wieder öffnen, lernen wir die Texte auswendig. „That’ll band us together for as long as there’s stars/ Here in the house of a thousand guitars.“


ÄHNLICHE KRITIKEN

Bruce Springsteen :: Western Stars

Milde Pferde: Eine elegische Reise durch amerikanische Seelenlandschaften – mit Orchester

Bruce Springsteen :: The Album Collection, Vol. 2: 1987–1996

Das zweite Boxset zeigt den Songschreiber zwischen Selbstfindung und Kraftmeierei in den schwierigen 90er-Jahren

Bruce Springsteen :: Chapter and Verse

Unveröffentlichtes und Bekanntes: Das Album zur Autobiografie


ÄHNLICHE ARTIKEL

Charts: Die Ärzte mit HELL wieder an der Spitze – Bonez MC stürzt ab

Die Ärzte kehren mit HELL zurück auf die Pole Position der Offiziellen Deutschen Charts. Bei den Singles ist Bonez MC seit drei Wochen auf Nummer-Eins-Kurs.

Bruce Springsteen ist nach 18 Jahren wieder auf Platz 1 der Charts

Bruce Springsteen hatte fast zwei Jahrzehnte lang keine Chance auf die Chart-Spitze, doch nun ist er zurück und landete mit seinem Song „Letter To You“ seine zweite Nummer Eins in den Alternative-Song-Billboard-Charts.

Rekord: Bruce Springsteen ist erster Künstler, der in jedem der letzten sechs Jahrzehnte ein Top-Fünf-Album hat

Diesen Rekord knackte der Musiker mit seinem jüngst erschienenen Album „Letter To You“.


Bruce Springsteen nahm „Letter To You“ in nur vier Tagen auf

Vor der Veröffentlichung seiner neuen LP „Letter To You“ besuchte der Boss am Mittwochabend die „Late Show“ mit Stephen Colbert, um die Wrrbetrommel für seine neuen Songs zu rühren (lesen Sie HIER die RS-Rezension). Dabei sprach er auch ausführlich über die Entstehung der neuen Stücke. Er sagte, dass das komplette Album in nur sieben Tagen geschrieben war und lediglich vier Tage im Studio nötig waren, um sie aufzunehmen. Inspiriert wurde es zum großen Teil durch den Tod seines alten Freundes George Theiss, dem letzten überlebenden Mitglied von Springsteens ursprünglicher Band, The Castiles. Während der größte Teil von „Letter To You“…
Weiterlesen
Zur Startseite