Gaz Coombes „Turn The Car Around“


Virgin (VÖ: 13.1.)


von

Kein „Alright“ mehr. Die Schlichtheit von Supergrass war schön, das sehr komplexe Songwritertum von Sänger Gaz Coombes ist schöner. Mit seinem bereits vierten Werk etabliert er sich nun endgültig in der Beletage der großen britischen Solokünstler und bezieht sein Plätzchen dort neben Paul Weller. Witzigerweise gelingt ihm das in Kombination mit seiner angestammten Live-Truppe sowie mit Willie J Healey und Loz Colbert von Ride, sodass hier ein perfekt ausgeklügeltes und tight instrumentiertes Bandalbum entstanden ist.

Kein Wunsch offen

„Don’t Say It’s Over“, eine Ode an seine Frau, besitzt die Grandezza der letzten Arctic-Monkeys-Meisterleistung. In „Not The Only Things“
schwingt sich Gaz dann auch zu orchestralen Höhen auf. Rocken? Das kann er immer noch, wie „Long Live The Strange“ und das Bowie-mäßige „This Love“ beweisen – nur tut er das viel eleganter und kunstvoller als je zuvor. Nicht mehr aus dem Ohr zu kriegen ist dabei die Zeile „Like Romeo and Juliet, except we both survive“. Und „Feel Loop (Lizard Dream)“ verbindet psychedelische Gitarren mit Beatles-Feeling. Kein Wunsch offen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kastrierte Philosophen :: „Jahre 1981–2021 (+1)“

Werkschau mit eigenwillig spröden Düstersongs

David Bowie :: Station To Station

Sechs Songs wie Monumente: Bowie stellte der Öffentlichkeit den Thin White Duke vor.

Gemma Ray :: „Gemma Ray & The Death Bell Gang“

Atmosphärisch dichtes Zwischenspiel mit Ralf Goldkind


ÄHNLICHE ARTIKEL

RS Titelgeschichten: mit Enter Shikari

Kennen Sie schon unser Video-Format „Titelgeschichten“? Darin zeigen wir unterschiedlichsten Künstler*innen unsere früheren Rolling-Stone-Cover und ermöglichen so eine kleine Zeitreise für uns alle. Diesmal schauen sich Rough Reynolds und Rob Rolfe von Enter Shikari unter anderem alte Magazincover von Radiohead, Blondie und David Bowie an.

Zum Todestag von David Bowie: Tochter Lexi Jones teilt Kindheitsvideo

„Heute ist es sieben Jahre her. Ich vermisse dich“, schreibt Lexi Jones zu ihrem Video

David Bowie: Neuauflage von „Aladdin Sane“ zum 50. Jubiläum

David Bowies sechstes Album wird zum 50. Jahrestag neu aufgelegt – dazu gibt es eine neu gemasterte Version von „The Jean Genie“