ROLLING STONE präsentiert: The War On Drugs live 2018

ROLLING STONE präsentiert: The War On Drugs live 2018

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Mit der Veröffentlichung ihres dritten Albums „Lost In The Dream“ im Frühjahr 2014 gelang The War On Drugs der langersehnte Durchbruch. Das Album bekam sehr gute Kritiken und tauchte in vielen Jahresbestenlisten 2014 auf. Musikalisch reicht das Angebot der Band von Krautrock bis Americana, Fans hörten Einflüsse von Bruce Springsteen bis zu Neil Young.

2017 hat die Band rund um Mastermind Adam Granduciel mit „A Deeper Understanding“ wohl ihre ausgereifteste Platte vorgelegt. Dafür gab es just bei den Grammys einen Preis für das beste Rock-Album.

Nach einigen Live-Auftritten im vergangenen Jahr kommen die Amerikaner auch 2018 noch einmal nach Deutschland zurück – präsentiert von ROLLING STONE.

The War On Drugs live 2018

  • 21.08. Hannover, Capitol
  • 05.12. Hamburg, Mehr! Theater
  • 10.12. Berlin, Verti Music Hall
  • 11.12. Köln, Palladium
Die Toten Hosen: Bad Religion und Beatsteaks als Vorband

Die Toten Hosen haben weitere Vorbands bekannt gegeben, die sie bei ihrer „Laune der Natour“ durch Deutschland begleiten werden: Beatsteaks und Bad Religion sind dabei. Beatsteaks supporten Campino und Kollegen bei ihrem Open Air in der Freiburger Messe (18. August, mit den Fratellis und The Living End). Die Punk-Urgesteine Bad Religion treten auf der Bürgerweide in Bremen (16. Juni, dazu Royal Republic und Rogers) mit auf. Zuletzt waren Die Toten Hosen vor allem wegen des politischen Engagements ihres Sängers in den Schlagzeilen. Campino kritisierte beim „Echo“ die Texte Kollegahs und Farid Bangs, die sich in ihrer Musik homophob, frauenverachtend und…
Weiterlesen
Zur Startseite