Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Studie beweist: Das ist der traurigste Song von Radiohead

E-Mail

Studie beweist: Das ist der traurigste Song von Radiohead

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Schwermut, Selbstzweifel und tiefe Verunsicherung durchfluten im Grunde eigentlich fast jeden Song von Radiohead seit „OK Computer“ (und natürlich zum Teil auch schon davor). Nun hat der Datenfetischist und Blogger Charlie Thompson mit Hilfe von Daten auf Spotify und Genius Lyrics eine Analyse aller Songs der britischen Band durchgeführt und ist zu dem Schluss gekommen, dass „True Love Waits“ das traurigste Lied von Radiohead ist.

Für seine Erhebung bezog sich der wissbegierige Anhänger der Musikformation um Sänger Thom Yorke auf die Lyrics einzelner Stücke und erstellte einen so genannten „Gloom Index“ – für die „gloomiest Tracks“ (trübsinnigsten Lieder). Dabei erstellte er eine Skala von 1 bis 100, wobei der genannte Song aus Radioheads neuer LP „A Moon Shaped Pool“ die volle Punktzahl von 100 erhielt.

Song über die Licht- und Schattenseiten der Liebe

„True Love Waits“ handelt nach Angaben des Sängers Thom Yorke von seiner 23 Jahre währenden Beziehung zu Rachel Owen, mit der er zwei Kinder hatte und von der er sich 2015 trennte. Sie verstarb im vergangenen Dezember im Alter von 48 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Ebenfalls ganz vorne dabei in der Traurigkeits-Liste ist „15 Step“ aus „In Rainbows“ – ebenfalls mit 100 Punkten.

Während Gitarrist und Komponist Jonny Greenwood zuletzt durch England reiste, um seinen Soundtrack für Paul Thomas Andersons Film „There Will Be Blood“ live zu zelebrieren, werden Radiohead im Juni und Juli wieder live in Europa zu sehen sein. Allerdings leider nicht in Deutschland.

Radiohead live 2017

  • 7.6.17 – Oslo, Spektrum
  • 9.6.17 – Stockholm, Ericcson Globe
  • 11.6.17 – Aarhus, NorthSide Festival
  • 14.6.17 – Florenz, Visarno Arena at Parco Delle Cascine
  • 16.6.17 – Mailand, I-Days at Parco di Monza
  • 18.6.17 – Hilvarenbeek, Best Kept Secret Festival
  • 20.6.17 – Dublin, 3Arena
  • 23.6.17 – Pilton, Glastonbury Music Festival
  • 28.6.17 – Gdynia, Open’er Festival
  • 30.6.17 – Werchter, Rock Werchter
  • 02.7.17 – Arras, Main Square Festival
  • 04.7.17 – Manchester, Manchester Arena
  • 05.7.17 – Manchester, Manchester Arena

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel