Spezial-Abo

The Killers: Vorwürfe wegen sexuellem Fehlverhalten und Nötigung


von

Am Dienstag (28. Juli) postete eine Frau unter dem Namen Chez Cherrie auf Twitter einen Blogbeitrag über Erlebnisse, die sie als Tontechnikerin 2009 auf einer Tour von The Killers gemacht hat. In ihrer Aussage wirft sie mehreren Mitgliedern der Tour-Crew sowie den Bandmitgliedern vor, sich sexuell fehlverhalten und Mädchen sexuell missbraucht zu haben.

Nun hat ein Vertreter der Band reagiert.

Ohnmächtige Mädchen in der Umkleide

„Wir waren ungefähr zur Hälfte mit dem Load-In durch, als der FOH-Techniker über das Radio verkündete „hey Leute, in Umkleide A ist ein Mädchen bereit. Schreibt euren Namen mit eurer Radionummer auf die Liste an der Tür und wir rufen euch, wenn ihr an der Reihe seid.“

Die Techniker kommunizieren auf Tour über Walkie-Talkies, im amerikanischen Sprachgebrauch „Radio“ genannt, um sich gegenseitig auf Entfernung hören zu können. Chez Cherrie, die als einzige weibliche Mitarbeiterin auf der Tour war, berichtet, sie habe gewusst, dass die Aussage nicht an sie gerichtet gewesen sei. Sie habe weiterhin ihr Equipment ausgeladen und von Zeit zu Zeit gehört, wie Namen durchgerufen wurden, dass diese nun an der Reihe seien.

Nach der Show sei ein Sicherheitsmitarbeiter auf den Tourbus zugerannt, als die Crew gerade abfahren wollte, berichtet sie. „Der Sicherheitsmann sagte, und ich werde diesen Augenblick nie vergessen, weil in dieser Nacht ein Stück von mir starb: „Das Mädchen in Umkleidekabine A ist ohnmächtig und nackt. Wird sich jemand um sie kümmern?““ Daraufhin hätten die Männer nur gelacht und verneint, bevor sie das Gelände verließen.

Bereits 2018 berichtete sie von dem Vorfall, nannte jedoch nicht den Namen der Band. Nun veröffentlichte sie erneut ihren Bericht (29. Juli), dieses Mal jedoch mit dem Band-Namen: The Killers. Namen von bestimmten Bandmitgliedern werden nicht genannt, doch der Blogbeitrag sagt aus, dass auch die Bandmitglieder selbst involviert gewesen sein sollen.



Homewrecker: Matt Barnum soll Minderjährige sexuell belästigt haben

Ungefragt Dick-Pics schicken, Nacktfotos anfordern, Minderjährige mit Alkohol abfüllen und sogar Vergewaltigung: Die Liste der Vorwürfe gegen Matt Barnum, Frontmann der Death-Metal-Band Homewrecker, ist lang. Gleich mehrere Frauen beschuldigen den Sänger, sie sexuell bedrängt und belästigt zu haben, als sie noch minderjährig waren – das Label Good Fight hat umgehend reagiert und die Band entlassen. Matt Barnum verfolgte stets ein Muster Eine Twitter-Userin namens Riley war die Erste, die sich getraut hat, über ihre Erfahrungen zu sprechen. „Matt Barnum von Homewrecker forderte Nacktbilder von mir, als ich 16 war und er 24. Im Austausch gegen eine Flasche Whiskey, auch wenn…
Weiterlesen
Zur Startseite