Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Was ist Adrenochrom – und was hat Xavier Naidoo damit zu tun?

Xavier Naidoo verneigt sich vor Scheinstaat-Oberhaupt von „Germanitien“

Der Telegram-Account von Xavier Naidoo steht nicht still: Nachdem der Sänger dort nach antisemitischen, rassistischen und homophoben Verschwörungstheorien zuletzt ausgiebig seinen Kritikern antwortete, warum er auf der Suche nach der „Wahrheit“ ist (und Attila Hildmann den Rücken freihält), legt er nun noch einmal seine seltsamen Verbindungen zur Reichsbürger-Szene offen.

In einem Post auf Telegram teilt der 48-Jährige ein Video von Stefan Ratzeburg, der sich König Stefan I von Preußen, Oberhaupt von Germanitien, nennt. Der angeblich ehemalige Garten- und Landschaftsbauer behauptet, ein Erbe der Hohenzollern zu sein, also jener Adelsfamilie, die zuletzt mit Wilhelm II einen Kaiser stellte, bevor er nach Ende des 1. Weltkrieges abdanken musste.

„Stefan Ratzeburg. König von Deutschland. Wir kommen um Dir zu helfen.“

In dem Clip erklärt Ratzeburg, dass Queen Elisabeth II. stets mit einem „R“ unterschreibe. Das steht eigentlich für „Regina“, also Regentin (Königin). Aber für den selbsternannten Adligen ist klar, dass es für „Royal, rex und ratzburg – die drei guten Dinge“ stehen dürfte.

Das scheint Naidoo zu gefallen, jedenfalls kommentiert er: „Stefan Ratzeburg. König von Deutschland. Wir kommen um Dir zu helfen.“ Was genau damit gemeint ist, bleibt unklar.

Fakt ist, dass viele Reichsbürger in Deutschland von mehreren Landesämtern für Verfassungsschutz als rechtsextrem oder gefährlich eingestuft wurden und beobachtet werden. Die Reichsbürgerszene soll mehr als 10.000 Personen in Deutschland umfassen.


Xavier Naidoo: Aufruf zu Konzert-Boykott nun auch in Kassel

Ob das mit Xavier Naidoos Konzertreihe im Sommer noch etwas wird? Nachdem bereits der geplante Auftritt des umstrittenen Sängers, Verschwörungstheoretikers, Adrenochrom-Theoretikers und selbsternannten Rassisten am 15. August 2020 in auf der Festwiese in Ladenburg für einen Eklat sorgte (der in einer Absagedrohung des Sängers resultierte), gibt es nun auch rund um das Konzert am Folgetag am Messegelände in Kassel Aufruhr. Dort ruft die Grüne Jugend nun zum Konzertboykott auf – das berichtet unter anderm „hna.de“. „Homophober Rassist“ „Dass mit Naidoo ein homophober Rassist, der antisemitische Sprache verwendet und rechtsextreme Verschwörungstheorien verbreitet, in Kassel eine Bühne bekommt, lehnen wir entschieden ab“, zitiert…
Weiterlesen
Zur Startseite