Bob Dylan erster Musiker mit Top-40-Album in jedem Jahrzehnt seit 1960


von

Das Erscheinen von Bob Dylans neuem Album „Rough and Rowdy Ways“ markiert gleich mehrere Meilensteine für den 79-Jährigen. Einer davon wiegt allerdings gewaltig: Dylan ist nun der erste Künstler, der von 1960 bis 2020 in jedem Jahrzehnt mindestens ein Album in die Top-40 der Billboard-Charts gebracht hat.

„Rough and Rowdy Ways “debütierte auf Platz 2 der Charts – seine beste Platzierung in über einem Jahrzehnt.

23 Alben von Bob Dylan landeten in den Top 10

Ein höheres Ranking erreichte Dylan zuletzt als „Together Through Life“ am 16. Mai 2009 an die Spitze der Charts kletterte. Mit 50 LPs gelang de Songwriter ein Eintrag bei den Top-40 Alben, davon 23 in den Top 10.

Die Billboard-200-Charts ermitteln die beliebtesten Alben der Woche in den USA, basierend auf Faktoren wie der Anzahl an verkauften Alben oder dem Streaming des Albums. #

Mit dem Erscheinen von „Rough and Rowdy Ways“ verzeichnet Dylan das siebte Jahrzehnt in Folge, in dem mindestens eines seiner Alben die Top-40 erreicht haben. Dies macht ihn zum ersten Musiker, der von den 60er-Jahren bis hin zu den 2020er-Jahren mindestens ein neues Album pro Dekade in die Top-40 katapultiert hat.

Die erste Platzierung in den Billboard-200 erreichte Dylan vor fast 57 Jahren mit „The Freewheelin‘ Bob Dylan“, das am 7. September 1963 auf Platz 125 einstieg. Zwei Jahre später gelang ihm mit „Bringing It All Back Home“ Platz 6, was ihm die erste Top-10-Platzierung einbrachte, bevor „Planet Waves“ am 16. Februar 1974 den ersten von insgesamt fünf Nr.1-Erfolgen in der Karriere des Sängers hinlegte.