Freiwillige Filmkontrolle


Dave Grohl: Darum singt er keine Nirvana-Songs


von

Am Februar veröffentlichen die Foo Fighters ihr zehntes Studioalbum MEDICINE AT MIDNIGHT. In Interviews zur neuen Platten hat sich Dave Grohl auch zu Nirvana geäußert, für die er einst trommelte.

Der Foo-Fighters-Sänger erinnert sich während des Gesprächs mit „Classic Rock“ zurück an die Anfänge der Grunge-Legenden. Er berichtet darüber, wie er auf Kurt Cobains Couch wohnte und sie alle in einer Scheune probten. Der heute 51-jährige „liebte […] die Verbindung und die Wertschätzung, die das Publikum von Nirvana mit der Band hatte“.

Alte Nirvana-Songs spiele er allerdings nicht mehr, auch nicht für sich selbst. Für Grohl ist es „einfach eine Erinnerung daran, dass die Person, die für diese wunderschönen Songs verantwortlich ist, nicht mehr unter uns ist. Es ist bittersüß“, erzählte er

„Ich fühle mich vollkommen zu Hause, wenn ich diese Songs am Schlagzeug spiele, und ich liebe es, sie mit Krist und Pat und einem anderen Sänger zu spielen“, sagt der ehemalige Nirvana-Schlagzeuger. Zudem fügt jedoch hinzu, dass er sich „nicht wohl dabei fühlen [würde], einen Song zu singen, den Kurt gesungen hat“.

In den vergangenen Jahren fanden diverse Quasi-Reunions statt. Nirvana-Gründungsmitglied Krist Novoselic, der ehemalige Gitarrist Pat Smear und Dave Grohl traten mit verschiedenen Gastsänger*innen auf. Im vergangenen Jahr erst performten sie zusammen mit Grohls nun 14-jährigen Tochter Violet. Bei „Heart Shaped Box“ übernahm sie den Gesang von Kurt Cobain.

Erst 1990 ersetzte Dave Grohl den ursprünglichen Schlagzeuger Chad Channing. Nach dem Suizid von Sänger Kurt Cobain im Jahr 1994 lösten sich Nirvana dann jedoch auf. Er wechselte daraufhin als Sänger zu den Foo Fighters, um seine Musikkarriere fortzuführen.

Im Februar diesen Jahres wird die Band nun ihr zehntes Studioalbum MEDICINE AT MIDNIGHT veröffentlichen. Die erste Single „Shame, Shame“ wurde im vergangenen November veröffentlicht, während die zweite Single „No Son Of Mine“ vor einer Woche, am 1. Januar 2021, ihren Release feierte.


Foo Fighters: So klingt die neue Single „No Son of Mine“

Neues Jahr, neue Single – die Foo Fighters starten 2021 mit einem weiteren Track aus dem neuen Album „Medicine at Midnight“, das nach coronabedingter Planänderung nun am 5. Februar erscheinen soll. „No Son of Mine“ ist nach dem groovigen „Shame Shame“ eine rockigere Single-Auskopplung. Und auch dieser Song zeigt, dass die Band mit dem zehnten Studioalbum ihrer 25-jährigen Karriere ihrem Versprechen treu geblieben ist – das Jubiläum für die Aufnahme einer außergewöhnlichen Platte zu nutzen. Wir sagen Tschüss (fuck you) zu 2020 und blättern den Kalender auf 2021. Lasst uns das neue Jahr mit einem echten Rocksong einläuten, „No Son…
Weiterlesen
Zur Startseite