Ed Sheeran geht gegen Schwarzmarkt-Händler vor


von

Ed Sheeran lässt gerade mächtig Dampf ab. Vielleicht liegt es an den durchmischten Reaktionen auf seinen Gastauftritt in „Game Of Thrones“ Staffel 7. Erst löschte er kommentarlos seinen Twitter-Account. Nun bekommen alle Schwarzmarkt-Händler ihre fett weg. Und dies ist eine Aktion, die Respekt verdient.

Dumm ist ja, dass tausende Anhänger des 26-Jährigen traurig zurückbleiben müssen, wenn die Tickets für ein Konzert binnen weniger Minuten ausverkauft sind. Häufig liegt das an Schwarzmarkt-Händlern, die alles wegkaufen um es dann verteuert wieder anzubieten.

Schwarzmarktpreise aus der Abzocke-Hölle

Für ein Ed-Sheeran-Ticket für das Konzert im Wembley-Stadion wollten die nun den bis zu 8-fachen Preis haben – in der untersten Preisklasse entspricht das statt rund 55 Euro schon 440 Euro, in der obersten Preiskategorie verlangten die Händler statt rund 100 Euro auch schon einmal 800 Euro. Gerüchten zufolge soll ein Platz sogar für erpresserische 196.000 Euro zum Verkauf gestanden haben.

Doch die Schwarzmarkt-Händler haben ihre Rechnung ohne Ed Sheeran gemacht. Der Sänger hat genug von der Abzocke und machte 10.000 Tickets für die Show in London ungültig. Besitzern wird nun der Eintritt verwehrt.

So kommen Sie noch an Tickets

Gegenüber dem „Mirror“ erklärte ein Sprecher: „Die meisten Unternehmen haben die Warnungen der Promoter beachtet und sich daran gehalten, keine Tickets zu tauschen oder wiederzuverkaufen. Das führte dazu, das 90 Prozent der Tickets, die an Fans verkauft wurden, zum normalen Preis verkauft wurden.“

Wer keine Karten zu normalen Preisen ergattern konnte, der hat nun eine neue Chance. Die rund 10.000 Tickets gehen erneut in den Verkauf. Diesmal auf der Plattform „Twickets“, die die Fans vor der Abzocke bewahren soll. Weil der Sänger eine Kooperation mit der Plattform hat, haben Kartenbesitzer dort auch nach wie vor die Möglichkeit ihre Tickets zu verkaufen – zu angemessenen Preisen.

Ed Sheeran live 2018

Ed Sheeran kommt im Sommer 2018 für vier Mega-Auftritte nach Deutschland. Er wird in den Olympiastadien in Berlin (19.07.) und München (29.07.), sowie auf dem Flughafen in Essen (22.07.) und der Trapprennbahn in Hamburg (25.07.) auftreten. Die Tickets dafür sind ab 65 Euro ausschließlich online auf eventim erhältlich. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.