Spezial-Abo
Highlight: „Happy Birthday“! Das sind die 50 besten Geburtstagslieder

Eminem: Verschollener Song aufgetaucht, in dem er verprügelte Rihanna verspottet

Letzte Woche ist ein Song-Ausschnitt ins Internet gelangt, in dem Eminem Chris Brown Unterstützung gegen Rihanna zusagt. Chris Brown hatte 2009 die Sängerin und damalige Freundin krankenhausreif geprügelt, durfte sich nach einer Verurteilung dem R&B-Star nicht mehr nähern.

Am Montagmorgen (11. November) wurde die Rohfassung zu „Things Get Worse“ online gestellt. Berichten zufolge wurde das Fragment ursprünglich während der Aufnahmesessions von Eminems Album „Relapse“ (2009) aufgenommen – eine andere Bearbeitung von Eminems Lyrics erschien auf B.o.B.´s gleichnamigem Track von 2011.

„Diamonds“ von Rihanna auf Amazon

Auf der durchgesickerten Spur lässt der Rapper den Namen Rihannas in der zweiten Strophe fallen und macht grobe Witze über Chris Browns Angriff auf den R&B-Sänger im Februar 2009. „Ich spiele nicht Rihanna, wo hast du den V.D. (Venereal Disease) her?“, rappt er. „Lass mich meine Meinung dazugeben / Natürlich stehe ich auf der Seite von Chris Brown / ich würde auch eine Schlampe verprügeln.“

„Things Get Worse“ – die Rohfassung im Video:

In einer Erklärung für XXL sprach Dennis Dennehy, der als Sprecher von Eminem fungiert, über das durchgesickerte Lied, das, wie er betont, verschrottet und neu geschrieben wurde: „Das ist ein Leak von etwas, das über 10 Jahre alt ist“, erklärt Dennehy. „Nachdem Eminem es aufgenommen hatte, ließ er es verschwinden und schrieb es neu. Offensichtlich haben er und Rihanna eine gute Beziehung.“

Eminem und Rihanna haben an mehreren Songs zusammengearbeitet, darunter Songs wie „Love The Way You Lie“, „Numb“ und „The Monster“. Im Jahr 2014 gingen beide sogar gemeinsam auf Tour.


Oscars 2020: Eminem performt überraschend „Lose Yourself“

Der große Oscar-Podcast: Was war gerecht, was verlief ungerecht? Bei den diesjährigen Oscars gab es so einige Überraschungen. Neben dem unerwarteten Oscar-Regen für Bong Joon-hos „Parasite“, war es auch die Performance von Eminem, die für Aufsehen sorgte. Der Rapper spielte seinen Track „Lose Yourself“, mit dem er 2003 den Oscar für den besten Song bekam („8 Mile“). Damit steht er 18 Jahre, nachdem er den Preis gewann, endlich zum ersten Mal auf der Bühne der Academy. Damals war er selbst nicht bei der Verleihung um seinen Oscar anzunehmen. Während einer kurzen Einspielung über den Einfluss von Musik auf Filmen, vorgetragen…
Weiterlesen
Zur Startseite