Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Game of Thrones“: Kaffee-Cameo war laut HBO ein Versehen – „Daenerys hatte einen Kräutertee bestellt!“


von

Der Kaffee-Cameo in der vierten Folge der finalen Staffel von „Game of Thrones“ war laut HBO ein Versehen. In „The Last Of The Starks“ war in einer Szene mit Emilia Clarke ein Kaffeebecher zu sehen, der dort eindeutig nichts zu suchen hatte.

Nachdem viele Fans den Fauxpas entdeckt hatten, wurde der vergessene Coffee-to-go schnell zum Mega-Lacher im Netz.

Zuvor hatte Darstellerin Emilia Clarke bei Jimmy Kimmel getönt, dass sich die Zuschauer den „größten Fernseher suchen sollen, den sie finden können“, um die restlichen Folgen zu sehen.

HBO gab nun eine immerhin humorvolle Erklärung heraus und betitelte das Missgeschick als „Versehen“.

„Als Antwort auf Anfragen von denen, die am Sonntagabend in der Episode von „Game of Thrones“ einen Kaffeebecher eines Craft-Service sahen, erklärt HBO: Der Kaffee, der in der Episode erschien, war ein Versehen. Daenerys hatte einen Kräutertee bestellt.“

🛒  „Game of Thrones – Staffel 7“ jetzt auf Blu-ray bestellen

In einem Statement gegenüber „Variety“ sagte „GoT“-Artdirector Hauke Richter, dass das Missgeschick „unverhältnismäßig aufgeblasen wird, weil es bisher nicht mit Thronen passiert ist“.

Koffein für erschöpfte Crew

Gegenüber „TMZ“ sagte Richter: „Wir sind in der Regel so sorgfältig, dass so etwas nicht geschieht. Das Shooting war sehr hart und anspruchsvoll und es ist wahrscheinlich, dass es nach einem sehr anstrengenden Shooting in Folge drei von einer erschöpften Crew einfach übersehen wurde.“

Richter stellte auch klar, dass der Becher nicht von Starbucks stammt, sondern von einem lokalen Café in Banbridge, Nordirland, wo die Episode des Films spielt.

Das hielt die Kaffee-Kette nicht davon ab, sich am regen Meme-Verkehr des „Coffee-Gate“ zu beteiligen.

Für alle bewusst platzierten Inhalte aus „Game of Thrones“ lesen Sie hier die Kritik zu Folge 4 „The Last Of The Starks“.

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss


Diese Doku zeigt den ganzen Horror der Corona-Pandemie

Eingesperrt auf einem gigantischen Kreuzfahrtschiff bei bester Verpflegung und Bordanimation - das ist für viele Menschen keine schreckliche Vorstellung. Viele bezahlen dafür auch noch sehr viel Geld und besichtigen so noch nebenbei die Welt. Doch für die Passagiere der Diamond Princess erwies sich ihre Fahrt im Januar und Februar 2020 als ein Albtraum. Die neue HBO-Dokumentation „The Last Cruise“ (startet in den USA und auf HBO Max am 30. März) zeigt in bedrückenden Bildern, wie sich auf dem Schiff innerhalb kürzester Zeit das gerade erst der Öffentlichkeit im Zusammenhang mit einem damals als lokal bezeichneten Ausbruch in China vorgestellte neuartige…
Weiterlesen
Zur Startseite