Highlight: Serien wie „The Witcher“: Geschichten von mutigen Krieger*innen und fantastischen Wesen

„Game of Thrones“: Coffee-Gate – vergessener Kaffeebecher wird zum Höhepunkt von Folge 4

Die vierte „Game of Thrones“-Folge der finalen Staffel hatte inhaltlich wieder viel zu bieten. Der Höhepunkt der jüngsten Episode „The Last Of The Starks“ stand aber so bestimmt nicht im Drehbuch. Ein vergessener Kaffeebecher in einer Szene wird posthum zum großen Lacher im Netz.

Natürlich entdeckten viele Fans den Plastikbecher und amüsierten sich in den sozialen Medien über das Missgeschick. Der Becher tauchte während einer Siegesfeier nach der Schlacht von Winterfell in einer Einstellung mit Daenerys Targaryen auf.

„Game of Thrones“ – Staffel 7“ auf Blu-ray bestellen

„Coffee-Gate“ als Steilvorlage für soziale Netzwerke

Dass Adleraugen die peinliche Produktplatzierung auch auf einem kleinen Fernseher entdeckt hätten, dürfte anzunehmen sein. Trotzdem bekommt der kürzlich an die Zuschauer gerichtete Aufruf von „Game of Thrones“-Schauspielerin Emilia Clarke bei Jimmy Kimmel eine besondere Note.

„Sucht euch den größten Fernseher, den ihr finden könnt“, kündigte die Darstellerin der Daenerys Targaryen das Mega-Spektakel der verbleibenden Folgen an.

Fans der Fantasy-Reihe sind darauf sofort zurückgekommen:

„Ich kann nicht darüber hinwegkommen, wie die Macher von #GameOfThrones die Fans auf Hochtouren bringen, weil sie zu billige Fernseher haben, um ihre optisch perfekte Show voll zu genießen, dann gibt es diese Woche tatsächlich genug Licht, um den Bildschirm zu sehen, und ihre schlampigen Ärsche ließen eine Kaffeetasse von 2019 im Bild“, so eine Nutzerin auf Twitter.

Über den eigentlichen Inhalt der vierten Folge berichten wir morgen (7. Mai) in unserer Kritik. Alles weitere zur Serie gibt es auch auf unserer Themenseite.

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss



Kaum zu glauben: „Game of Thrones“ ist ein echter Golden-Globes-Flop

Insgesamt 59 Mal gewann „Game of Thrones“ den Emmy, war 161 Mal in etwas weniger als einem Jahrzehnt nominiert. Und wie sieht es bei den Golden Globes aus, wo immerhin auch die besten TV-Leistungen des Jahres ausgezeichnet werden? Da gab es lediglich einen (!) Preis in der gesamten Serien-Historie. Kein Witz. Die Trophäe sicherte sich Tyrion-Darsteller Peter Dinklage 2012 als bester Nebendarsteller. Man könnte also sagen, dass über der Fantasy-Reihe, die im vergangenen Jahr mit der (von vielen Fans als enttäuschend empfundenen) achten Staffel abgeschlossen wurde, ein echter Globe-Fluch liegt. Den traf in diesem Jahr auch Kit Harington. Bald kommt…
Weiterlesen
Zur Startseite