Was 1 dünnes Stimmchen: Jan Böhmermann covert „Boys Don’t Cry“ von The Cure

E-Mail

Was 1 dünnes Stimmchen: Jan Böhmermann covert „Boys Don’t Cry“ von The Cure

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jan Böhmermann weiß, dass es für ihn in Zukunft nicht leichter werden wird! Seit der Schmähgedicht-Affäre kennt ihn im Grunde in Deutschland jedes Kind. Trotzdem schaffen es kaum mehr Zuschauer, seine gut im Hauptprogramm versteckte Sendung „Neo Magazin Royale“ zu entdecken. Die sieht der Programmdirektor des ZDF vor allem als ZDFNeo-Ware für jüngere Zuschauer, die im Netz schauen. Für Böhmermann ist die Sache klar: Tägliche Late-Night-Show in Zukunft – oder nix.

Doch eine andere Frage stellt sich auch noch: Wie geht es musikalisch in der Show weiter? Seit dem Ende des vergangenen Jahres ist Rapper Dendemann nicht mehr dabei. Der sympathische Wortakrobat aus Hamburg will sich lieber auf seine eigene Musik konzentrieren. Stattdessen macht nun das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld mit dem Satiriker Musik.

Wie klingt Böhmermann ohne Dende? Mies!

„Ihr hattet in den letzten Wochen einiges zu verkraften: kein Neo Magazin Royale am Donnerstag und dann auch noch der tief sitzende Schmerz, dass ohne Dendemann nichts mehr so sein wird wie zuvor. Jetzt ist der Zeitpunkt eure Tränen zu trocknen, denn wir haben einen ziemlich guten Ersatz gefunden: Das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld – bestehend aus 15 extrem talentierten Musikern“, so der 35-Jährige in Richtung des wie immer ungeduldigen Publikums.

Als ersten Testballon haben Böhmermann und seine Musiker eine Cover-Version von „Boys Don’t Cry“ eingesungen. Die klingt recht annehmbar, vielleicht etwas zu abgehangen. Vor allem fällt auf, dass der Komiker nicht wirklich gut singen kann. Das Video ist zudem eine nette Persiflage auf die zahlreichen (allerdings wesentlich genialeren) Cover-Versionen in der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon.

In der neuen Ausgabe von „Neo Magazin Royale“ ist das nicht das einzige Element, das Böhmermann für seine Zwecke zusammenklaubt. Mit einer Trump-Aktion, in dem sich Nationen dafür bewerben können, das zweitstärkste Land hinter den USA zu sein, kaperte er einen Viral-Hit aus dem niederländischen Fernsehen, bauschte es aber zu einer europaweit geführten Aktion aus.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel