Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Mein Bock“: Jetzt fängt Erdogan auch noch an zu rappen

Kommentieren
0
E-Mail

„Mein Bock“: Jetzt fängt Erdogan auch noch an zu rappen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan produziert zur Zeit fast täglich Schlagzeilen. Wirkte sein juristischer Schachzug gegen Böhmermanns schales Schmähgedicht im „Neo Magazin Royale“ wie vergorene Realsatire, so lässt seine gewaltige Reaktion auf den Putschversuch in seinem Land viele Humoristen verstummen.

Der satirische Photoshop-Blog „Snickers für Linkshänder“, der vornehmlich auf Facebook existiert, hat nun zurückgeschlagen und ein mehr oder weniger kunstvoll gestaltetes Video ins Netz gestellt, in dem es Erdogan als MC Erdo mit HipHop probiert. Zu wirren Bildern, die natürlich allerhand Türkei-Klischees aneinanderreihen, und Sido-Beats hört man Zeilen wie: „Yeah, ihr in eurem Asylantenstaat lacht mich aus/Aber schickt mir die Flüchtlinge, die ihr nicht braucht./Doch in der Türkei frisst mir die Presse aus dem Arsch/Mit meinem Bock cruise ich rum – wir sind Stars!“

Das Video zu dem Song mit dem programmatischen Titel „Mein Bock“ hat natürlich – Böhmermann hatte es vorgemacht – türkische Untertitel, damit die nicht gar so deftige Kritik auch ankommt. Vielleicht nutzt Willy Kramer, der hinter „Snickers für Linkshänder“ steht und für ZDFNeo die leider kaum beachtete, subversive Zeichentrickserie „Deutsches Fleisch“ mitentwickelte, nur geschickt aus, dass Erdogan angeblich keine Klagen gegen Journalisten oder Künstler mehr durchdrücken will.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben