Freiwillige Filmkontrolle


Neil Young kündigt Album mit frühesten Live-Aufnahmen an


von

Neil Young kündigt eine weitere Archivveröffentlichung an. Am 26. März will der Musiker ein Live-Album und einen begleitenden Konzertfilm namens „Young Shakespeare“ von seinem frühesten bekannten Live-Auftritt herausbringen.

Neil Young über die Aufnahmen: „Eine ruhigere Aufführung“

Gezeigt wird der Auftritt von Young am 22. Januar 1971 im Shakespeare Theater in Stratford, Connecticut, nur ein paar Monate nach der Veröffentlichung von „After The Goldrush“. Zu sehen sind frühe Aufnahmen der späteren „Harvest“-Tracks „Old Man“, „The Needle And The Damage Done“, „A Man Needs A Maid“ und „Heart Of Gold“. Die Aufnahmen wurden damals für das deutsche Fernsehen gefilmt und Clips der Show kursieren bereits seit einigen Jahren im Internet. Zum 50. Jahrestag wurden die analogen Bänder der Show restauriert.

Neil Young schrieb in einem Beitrag auf seiner Website, dass „Young Shakespeare“ „eine ruhigere Aufführung ist, ohne die feierliche Atmosphäre der Massey Hall, live auf 16mm festgehalten. Young Shakespeare ist ein ganz besonderes Ereignis. Meinen Fans sage ich, dass dies das Beste aller Zeiten ist … eine der reinsten akustischen Performances, die wir im Archiv haben.“

Die Platte wird als CD, LP und in der Deluxe-Edition als Box-Set erhältlich sein. Zum Start teilt Young einen Trailer für den Film und das Audio von ihm, wie er „Tell Me Why“ performt. Schauen Sie sich diese unten an.

Die Tracklist von „Young Shakespeare“:

Tell Me Why
Old Man
The Needle And The Damage Done
Ohio
Dance Dance Dance
Cowgirl In The Sand
A Man Needs A Maid/Heart Of Gold
Journey Through The Past
Don’t Let It Bring You Down
Helpless
Down By The River
Sugar Mountain



Künstler haben das Nachsehen: Elton John kritisiert „vermasselten“ Brexit-Deal

Elton John übt Kritik an den Auswirkungen, die der Brexit-Deal für Kunstschaffende hat. „Entweder haben die Brexit-Verhandelnden sich nicht für Musiker interessiert, nicht an sie gedacht oder waren nicht genügend vorbereitet. Sie haben es vermasselt. Jetzt liegt es an der britischen Regierung, es zu richten: Sie müssen zurück und weiter verhandeln“, so Elton John laut „The Guardian“. Die Situation, in der wir uns aktuell befinden, ist lächerlich. Musik ist einer der größten kulturellen Exporte, die Großbritannien zu bieten hat. Es ist eine 5,8 Milliarden-Industrie [6,6 Milliarden Euro], die bei den Brexit-Handelsgesprächen außer Acht gelassen wurde, während andere bedacht wurden. Der…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €