Highlight: Die 500 besten Songs aller Zeiten: Die komplette Liste

007-Ranking: Alle James-Bond-Songs inklusive Billie Eilishs „No Time To Die“

Der von Bono und The Edge komponierte Song teilt dasselbe Missverständnis wie Platz …

… 19. Adele: „Skyfall“

Es reicht eben nicht, eine „Dame“ mit „Orchester“ und „einem Bond-Preset-Hook“ zusammen zu werfen, und dann passt das schon. Die Dramatik zielt völlig ins Leere. Der Versuch, mit Adele 2012 wieder an alte Zeiten anzuknüpfen, „auf große Soulsängerinnen zu setzen“, ist gescheitert. Die besten Bond-Songs erinnern eben NICHT an John Barrys berühmtes Bond-Instrumental.

18. Sheena Easton: „For Your Eyes Only“

1981 verschuldete Bill Conti den ersten richtig schlechten Bond-Song. Was Sheena Easton da singt, klingt wie ein Outtake aus dem „Cats“-Musical.

17. Billie Eilish – „No Time To Die“

„You’ll Never See Me Cry / There’s Just No Time To Die“ – Interessant wäre es gewesen, bei der Produktion des Songs Mäuschen gespielt haben zu können. Welchen Ansprüchen musste Eilish genügen, welche Sounds integrieren, was forderten die Produzenten? Das Orchester klingt ein wenig nach Pre-Set, die alte 007-Melodieschule, aber Eilishs Intimgesang steht zum Glück im Vordergrund. Der Schluss-Akkord huldigt Barrys „007“-Thema; Hans Zimmer, Co-Komponist, könnte hier zu hören gewesen sein. Gitarrist Johnny Marr, ebenfalls beteiligt, leider nicht.

16. Gladys Knight: „License To Kill“

Die alte „Orchester plus Soulsängerin“-Formel funktioniert nicht so gut wie bei Shirley Bassey, aber bassey, äh, besser als bei Tina Turner, die sechs Jahre später mit „Goldeneye“ fast dasselbe Lied singt. Gladys Knight hat Renommee, aber nach ihr würden nur noch halbwegs hippere Musikerinnen engagiert werden.

15. Lulu: „The Man With The Golden Gun“

Der einzige nicht wirklich gelungene James-Bond-Song von John Barry. Das Lied ist zu hektisch. Trompetenfanfaren sollen Spannung erzeugen (etwas lächerlich), Lulu singt – Freud bis zum Abwinken – von Männern und ihren „mächtigen Waffen“. Die Verantwortlichen standen hier, Zeitgeist der frühen Siebziger hin oder her, völlig neben sich. Musical-Pappe.

14. Rita Coolidge: „All Time High“



Bestätigt: Billie Eilish singt „No Time To Die“-Song – „Ich stehe unter Schock!“

Bestätigt: Billie Eilish, Gewinnerin in der Kategorie „Beginner“ des International Music Award (IMA),  singt den noch unbetitelten kommenden Bond-Song für den neuen 007-Film „James Bond: Keine Zeit zu sterben“, der in Deutschland am 04. April 2020 in den Kinos anläuft. In einem Statement gab die 18-jährige bekannt: „Es fühlt sich verrückt an, hier mitzumachen. Es ist eine große Ehre, Teil dieser legendären Reihe zu sein. James Bond ist das coolste Franchise aller Zeiten. Ich stehe noch immer unter Schock.“ Die Produzenten Michael G Wilson and Barbara Broccoli teilten mit, dass Eilishs „wunderbar zur emotionalen Story des Films passe“. Regisseur Cary…
Weiterlesen
Zur Startseite